So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26842
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Freundin und ich haben am 06.09.2014 einen Mietvertrag

Kundenfrage

Meine Freundin und ich haben am 06.09.2014 einen Mietvertrag abgeschlossen, den wir aus familiären Gründen am 10.09.2014 wieder gekündigt haben. Bei Unterschrift unter den Mietvertrag war die Maklerprovision fällig, der Makler räumte uns jedoch eine Frist von 5 Tagen ein. Wir haben die Provision bis jetzt nicht bezahlt, da der Mietvertrag gekündigt wurde. Meine Frage ist, ob es bestimmte Fristen gibt, wie lange ein Mietvertrag währen muss, damit der Makler eine berechtigte Forderung nach seiner Provision hat. Mit freundlichen Grüssen ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:
Der Gesetzgeber sieht in § 652 BGB vor, dass der Anspruch des Maklers auf seine Provision mit dem Zustandekommen des Mietvertrages, also mit der Unterschrift von Mieter und Vermieter entsteht.
Eine bestimmte Laufzeit für den Vertrag ist nicht erforderlich.
Die Maklerprovision entfällt aber wenn Sie den Vertrag nach §§ 119,123 BGB wegen Irrtums oder arglistiger Täuschung anfechten oder aber wenn Sie von einem vertraglich vereinbarten Rücktrittsrecht Gebrauch machen.
Die Kündigung des Mietvertrages allein führt leider nicht zu einem Wegfall der Provision.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach (Antworten Sie dem Experten)
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt