So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 892
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

2,50Meter von unserer Zaungrenze steht eine 60m hohe Kiefer

Kundenfrage

2,50Meter von unserer Zaungrenze steht eine 60m hohe Kiefer mit einem Duchmesser von ca. 60cm. Die Äste ragen weit auf unser Grundstück. Die Tannennadeln verstopfen Dach-
rinne und die Entwässerungsschächte. Eine kontinuierliche Reinigung ist erforderlich, da sonst bei starkem Regen, das Wasser in die Garage läuft.
Es muß ständig gefegt werden. Berge von Tannennadeln kommen zusammen.
Der Nachbar ist stur und schneidet auf keinen Fall die überragenden Äste zu unserem Grundstück ab.
Was können wir machen?
Vielen Dank ***** ***** für die Beantwortung unserer Frage. Mit freundlichen Grüßen
Gottfried Blaschke
Lechtaler Straße 43
16341 Panketal OT Zepernick
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für ihre Frage bei Just Answer.

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsangaben gerne wie folgt:

Ihr Nachbar ist gemäß § 910 Abs.1 Satz 2 BGB verpflichtet, die auf ihr Grundstück überragenden Äste der Kiefer zu entfernen, wenn dadurch die Nutzung des in ihrem Eigentum stehenden Grundstücks beeinträchtigt wird.

Diese Vorschrift bestimmt weiter, dass Sie ihrem Nachbarn zur Erfüllung dieser Verpflichtung eine angemessene Frist setzen müssen. In ihrer Situation ist eine Frist von 14 Tagen als angemessen zu betrachten. Diese Frist sollten Sie aus Beweisgründen schriftlich setzen. Machen Sie am Besten auch Fotos von den Zweigen, die auf ihr Grundstück überragen.

Wenn ihr Nachbar diese Frist ungenutzt verstreichen lassen sollte, haben Sie das Recht, die überragenden Äste zu entfernen.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Nachfragen gegebenenfalls gerne zur Verfügung.

Weiter darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, damit meine Leistung vergütet wird.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz