So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Hallo mein Freund hat in einer Wohnung gewohnt vom 01.10.2012-

Beantwortete Frage:

Hallo
mein Freund hat in einer Wohnung gewohnt vom 01.10.2012- 31.03.2013
jetzt bekommt er vom damaligen Vermieter eine Rechnung zur Nachzahlung von knapp 740 euro. Die Überschrift des Schriftstückes lautet:
Ihre Heizungs und Nebenkostenabrechung für 01.10.12-30.09.2013
Ihr Nutzungszeitraum: 01.10.12-31.03.2013
Ist es Rechtens? Bezieht sich die Jahresfrist auf Auszug?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
der grundsätzliche Abrechnungszeitraum beträgt in der Regel 1 Jahr. Aus dem Schreiben ergibt sich, dass für Ihren Freund aber nur die Zeit berücksichtigt ist, in der er dort gewohnt hat.
Insofern ist aus Ihren Angaben kein Fehler in der Abrechnung zu entnehmen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das heißt mein Freund muss zahlen?

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.
Warum sollte er nicht für die verbrauchte Energie zahlen?
Natürlich sollte ggf. anhand der detaillierten Abrechnung die Richtigkeit dieser berücksichtigt werden. Das ist z.B. über einen Mieterverein möglich.
Bedenken Sie bzgl. der Verteilung der Gesamtkosten des Jahres, dass der nicht verbrauchsabhängig abgerechnete Teil zu einem höheren Anteil in den Wintermonaten berücksichtigt werden muß. Wenn Ihr Freund jetzt nur im Winterhalbjahr dort gewohnt hat, kann sich schon hieraus die Abweichung zu den Vorauszahlungen ergeben.
Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir dachten weil das schon anderthalb Jahre fast her ist...

und am Ende des Mietverhältnisses hieß es , es wäre alles geklärt und abgegolten

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da der Abrechnungszeitraum Ende September 2013 endete, ist eine Abrechnung bis zu 12 Monaten später möglich, § 556 III BGB.
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__556.html
Dass am Ende des Mietverhältnisses Ihnen mitgeteilt wurde, dass alle Forderungen erledigt sind, ist extrem unwahrscheinlich. Das müssten Sie im Zweifelsfrei schon hieb- und stichfest beweisen müssen.
Gruß
Olaf Götz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.