So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Tag ich habe eine Frage zu folgenden Fall.

Kundenfrage

Guten Tag ich habe eine Frage zu folgenden Fall. Ich habe post von OGV Ebert erhalten wo Debcon GmbH Witten eine Zwangsvollstreckung von 300,00 gelten macht. Daraufhin bin ich mit dm OGV in Kontakt getreten und habe eine Ratenzahlung vereinbart über die Forderung leider war ich dann mit einer Rate von August im Verzug,so das ich am 02.09.2014 100euro direkt vor ort bezahlt habe.Kein Tag später erhielte ich Post das er die Ratenzahlung auflöst und jetzt die gesamte Forderung fällig ist.Eine erneute Ratenzahlung ist nicht möglich.Entweder Komplett oder EV Abgabe schon jetzt am 11.09.2014 was ich nicht möchte und will-Was kann ich tun würde sofort ein Betrag von 50euro überwiesen um eine Ruhestellung der Zwangsvollstreckung direkt bei debcon aber da hört man nur negatives.Bitte um Hilfe

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


1. Nehmen Sie eine weitere Zahlung in Höhe von EUR 50,- vor. Da Sie aus Ihren Angaben schon EUR 150,- gezahlt haben und damit der Rückstand aus der Ratenzahlung ausgeglichen sein dürfte, liegt es im Ermessen des Gerichtsvollziehers die Ratenzahlung wieder zu aktivieren.

2. Legen Sie gegen den Termin am 11.09.2014 Widerspruch ein und begründen Sie dies damit, dass Sie eine Zahlung am 02.09 und jetzt eine weitere Zahlung getätigt haben. Die Abgabe der Vermögensauskunft veruracht weitere Kosten, die Sie zu tragen haben.

3. Versuchen Sie durch die Fristverlängerung der Frist aufgrund des Widerspruches die Restzahlung bis Ende des Monats zu leisten, damit dem Gerichtsvollzieher die Grundlage für einen Haftbefehl entzogen.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-42oetyx5- :

moment trotz 100€ vom 02.09.2014 sind noch rund 300 offen.

JACUSTOMER-42oetyx5- :

Moment trotz meiner Zahlung vom 02.09.2014 ist noch rund eine summe von 285 offen und die möchte er sofort haben bis zum 11.09.2014 sonst EV Abgbe und dies möchte ich nicht.Es ist nur gekommen durch mein Verzug mit der Rate von August.

JACUSTOMER-42oetyx5- :

moment trotz meiner Zahlung von 100€ vom 02.09.14 ist noch eine Summe von 285euro offen.Und die möchte er bis 11.09.14 haben,wenn nicht Abgabe EV und das möchte ich nicht da ich die Raten weiterbezahlen möchte. Ich bin schon an debcon GMBH rangetreten für eine ruhestellung der Zwangsvollstreckung aber habe noch keine Info.Da in dem schreiben steht vom GV das man sich direkt mit der Firma in Verbindung setzen kann.

RA Schröter :

Legen Sie wie ausgeführt gegen die beantragte Abgabe der Vermögensauskunft Widerspruch ein. Leisten Sie die nächste Zahlung direkt an den Gläubiger. Dann wenden Sie sich erneut an den Gläubiger und bittten diesen um Zustimmung die Ratenzahlungen fortsetzen zu können.

RA Schröter :

Durch den Widerspruch gewinnen Sie etwas Zeit um mit den Gläubigern zu verhandeln über die Fortsetzung der Ratenzahlungsvereinbarung.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-42oetyx5- :

ich denke so schnell läst er sich nicht ein das ist ein harter wenn er ablehnt dann lehnt er ab leider.

RA Schröter :

Daher der Widerspruch gegen die Abgabe der Vermögensauskunft, um die erforderliche Zeit zu gewinnen, um mit dem Gläubiger direkt zu verhandeln.

RA Schröter :

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz