So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3335
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo, Ich habe vor ca. 2Tagen einen Vollstreckungsbescheid

Beantwortete Frage:

Hallo,
Ich habe vor ca. 2Tagen einen Vollstreckungsbescheid im Briekasten gehabt, es geht um eine angeblich Warenlieferung vom 25.02.05, wert 75.89 vom Erwin Müller Versandhaus ich kann mich nicht darin Erinnern das ich je Kunde war. Vollszreckungsbescheid vom 7.8.2006 aufgrund des am 28.06.2006 erlassen und am 30.06.2006 zugestellten Mahnbescheid auch daran kann ich mich nicht erinnern je was bekommen zu haben. Ich soll jetzt 241,12 euro begleichen. Antragsteller ist UNISCORE FORDERUNGSMANAGEMENT GmbH Kaierring 30, 68161 Mannheim gesetzlich vertreten durch Frank Steigler-Schork. Was stimmt hier in diesen schreiben nicht, das sind 9 Jahre her wo ich angeblich was bestellt haben soll.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
Sie sollten SOFORT Widerspruch gegen den Vollstreckungsbescheid einlegen, wenn Sie die Forderung tatsächlich nicht zuordnen können. Zugleich sollten Sie sowohl die Forderungsmanagementfirma als auch das Versandhaus auffordern, die Forderung zu belegen. Ebenfalls sollten Sie Verjährung der Hauptforderung und Verwirkung des Mahnbescheides gemäß § 701 ZPO geltend machen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.