So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16951
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

was kann man tun wenn jemand falsche behauptungen äussert? So

Beantwortete Frage:

was kann man tun wenn jemand falsche behauptungen äussert?
So wurde meinem freund gesagt er sehe doch schon aus wie ein krimineller nur weil er farbiger ist. Das ist nun das 3. mal in einem Geschäft und auch Nachbarn.
Wie geht man hier am effektivsten vor?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Das ist zum einen eine Diskrimierung zum anderen eine Beleidigung.
Da kann man eine Stafanzeige wegen Beleidigung stellen.
Wenn er wegen seiner Hautfarbe nicht bedient wird oder nicht eingelassen wird , kann man Schadensersatz verlangen
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

aber wie muss man konkret vorgehen? Den namen der Mitarbeiterin erfragen? Die polizei rufen? Oder einfach nur Anzeige gegen das Geschäft jedoch wird es dann schwierig später die mitarbeiterin zu identifizieren. Wie geht man in so einem moment im Geschäft mit der situation um?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Am besten man schreibt die Geschäftsleitung an und schildert den Vorfall.
Dann bekommt die Mitarbeiterin eine Abmahnung und wird sich das in Zukunft merken, denn keiner kann. Es sich leisten Kunden zu vergraulen.
Bei der Polizei kann man Anzeige gegen unbekannt stellen, die Mitarbeiterin ist ja identifizierbar, da man weiß wo sie arbeitet.
Wenn man nicht bedient wird etc, kann man wegen Diskriminierung nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz Schadensersatz und Schmerzensgeld fordern.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bei einem grossen Geschäft mit vielen Mitarbeitern auch?

das heisst man sollte nicht nach den personalien der mitarbeiterin fragen?

und wie ist es mit unserem nachbarn?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
in diesem Fall sollten Sie die Dame nach dem Namen fragen und wenn sie Ihnen den nicht gibt mit der Polizei drohen.
Ihre Nachbarn sollten Sie wegen Beleidigung anzeigen.
Sie wohnen wohl in einer Kleinstadt ?
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.