So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3572
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo! Würde am die. 2.9.14 von der Polizei wg. Unangeschnalltem

Kundenfrage

Hallo! Würde am die. 2.9.14 von der Polizei wg. Unangeschnalltem fahren angehalten und aufgrund meines tschechischen fuhrersch. Zur drogenktr. Gebeten die auf amphitamiene positiv ausviel.anschließend wurde mir eine Blutprobe entnommen die sehr warscheinlich ebenso ausfallen wird. Meine Frage ist ob es sinnvoll ist mein Wohnsitz schnellstmöglich i.d. Tschechei umzumelden da dort solche Delikte weniger hart beszraft werden und ist das rechtlich möglich da die Tatzeit erst kurze Zeit zurück liegt denke ich schon.....oder? Was passiert mir wenn dies nicht machbar isz im Extremfall??? Kann ich den Extremfall anders verhindern? Ich meine mit extremfall fuehrersxheinentzug mit mpu Auflage oder fs sperre. Nehme nur selten amphetamiene und fahre bei Konsum normalerweise nie. Danke ***** ***** vorraus .LG s.k.zu
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn die Tat in Deutschland begangen worden ist, werden Sie sich auch in Deutschland nach deutschem Recht verantworten müssen.

Aller Voraussicht nach wird Ihnen der Führerschein entzogen werden und Sie dürfen in Deutschland kein Kraftfahrzeug mehr führen.

Wenn Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben, wird der Führerschein eingezogen und an die tscheschische Führerscheinstelle gesandt, wenn Sie Ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, wird die Entziehung der Fahrerlaubnis und die Sperre in Ihrem tschechischen Führerschein vermerkt (§ 69b StGB).

Um in Deutschland wieder Auto fahren zu können, werden Sie möglicherweise eine MPU machen müssen. Das hängt davon ab, ob die Führerscheinstelle eine MPU von Ihnen fordert.

Ich kann Ihnen also leider nicht abschließend sagen, ob ein Wohnsitzwechsel in die Tschechei sich günstig auf den Führerscheinentzug auswirkt, insbesondere ob Sie die MPU damit umgehen können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz