So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27022
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo! Bekomme Zahlungsaufforderung von einem RA. Kipke angeblich

Kundenfrage

Hallo!
Bekomme Zahlungsaufforderung von einem RA. Kipke angeblich fordert er für Webbilling AG Zürich. Ich sollte mich auf der Sexseite CamGirls angemeldet haben dies hab ich nicht.
Jetzt bekam ich angebliche Anmeldedaten zu gesendet mit Uhrzeit und IP Adresse.
Die Einzugsermächtigung sollte angeblich per Telefon erfolgt sein dort sollte mir über eine Bandansage eine fünf stellige Nummer genannt worden sein ( PIN ).
Jetzt denk ich das dies alles reicht um mit mir vor Gericht zugehen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Darf ich Sie höflich fragen:

In welcher Form erhalten Sie die Zahlungsaufforderungen? Per Email?







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

per Post aber der Herr RA Kipke hat auf seinem Briefkopf eine 0900....Nummer für die Kanzlei angegen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Ich habe mir kurz die Webseite des RA Kipke angesehen. Dort ist eine normale Ortsnummer und keine 0900 Nummer angegeben. RA Kipke weist bereits auf seiner Homepage auf Trittbrettfahrer hin, die mit seiner Identität arbeiten.

Ich schlage Ihnen zwei Schritte vor.

Setzen Sie sich als erstes mit dem Anwaltsbüro telefonisch (Telefonnummer der Webseite nicht die 0900 Nummer) in Verbindung un lassen Sie anhand der Daten prüfen ob das Schreiben überhaupt aus der Kanzlei kommt. Wenn nein so hat sich die Forderung damit schon erledigt.

Sollte das Schreiben aus der Kanzlei kommen, so wenden Sie sich schriftlich an die Kanzlei.

Weisen Sie die Forderung des Anwalts zunächst wegen der fehlenden Vollmacht zurück.

Bestreiten Sie weiter den angeblichen Vertragsabschluss.

Ihre IP-Adresse kann nur mittels Gerichtsbeschluss verifiziert werden. Lassen Sie sich daher den entsprechenden Gerichtsbeschluss in Vorlage bringen.

Widerrufen Sie einmal die angeblich erteilte Einzugsermächtigung (Diesen Anruf kann jeder getätigt und entgegengenommen haben) und fechten Sie den angeblich geschlossenen Vertrag vorsichtshalber wegen Irrtum und arglistiger Täuschung an.

Stellen Sie klar, dass Sie keine Zahlungen erbringen werden.

Damit sollten Sie auf der rechtlich sicheren Seite stehen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt