So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ein Anwalt hat einen Angestellten von mir zum Datendiebstahl

Kundenfrage

Ein Anwalt hat einen Angestellten von mir zum Datendiebstahl angestiftet, der dann auch ausgeführt wurde. Z.B. Einblick in meine sämtlichen Privaten Bankkonten und die meiner Ehefrau und meiner Firma. Was sollte ich nun tuen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das ist ja schlimm!

Welchen Hintergrund hat denn diese Straftat? (Unterhalt?)







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Man unterstellt mir Straftaten, die aber noch bewiesen werden müssten. Ich habe wegen dieser Behauptungen eine einstweilige Verfügung erwirkt. In dem Widerspruchs-Schriftsatz, wird jetzt offenbart, welche Daten der Angestellte in welchem Zeitraum und in welchem Umfang weitergegeben hat und hat man mit diesen Unterlagen waghalsige Konstruktionen aufgestellt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Den Angestellten können Sie wegen dieser Pflichtverletzung ohne Abmahnung fristlos kündigen. Soweit Ihnen durch das Verhalten des Angestellten ein Schaden entstanden ist, können Sie den Angestellten auf Schadensersatz nach § 823 I BGB (unerlaubte Handlung) in Anspruch nehmen.

Zusätzlich können Sie gegen den Angestellten aber auch gegen den Anwalt (Anstiftung) Strafanzeige erstatten.

In Betracht kommt eine Strafbarkeit nach § 202a StGB Ausspähen von Daten (Angestellter) beziehungsweise eine Anstiftung zum Ausspähen von Daten (Anwalt).

Die Strafanzeige können Sie formlos bei jeder Polizeidienststelle erstatten.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach (Antworten Sie dem Experten)

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz