So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag,wir hatten gerichtlich geklagt beim Verw.Gericht

Kundenfrage

Guten Tag, wir hatten gerichtlich geklagt beim Verw.Gericht Würzburg gegen den Bayer.Rundfunk ohne Erfolg und mussten die Klage zurückziehen. Der neue Beitragsbescheid vom 01.08.2014 mit Beitragsrückständen beläuft sich auf 231,76 €. Haben wir noch eine Möglichkeit erfolreich weiter zu klagen? Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Wenn gegen Bescheid A Widerspruch eingelegt und geklagt wurde, kann man nach Klagerücknahme gegen Bescheid B Widerspruch einlegen und klagen.
Es tritt nur Rechtskraft ein in Bezug auf Bescheid A, also den Bescheid, gegen den geklagt wurde.
Sie können also auch nach Klagerücknahme gegen den neuen Bescheid Widerspruch einlegen und klagen.