So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16442
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Mann ist seit 03 /2014 auf Grund eines Schlaganfalles

Kundenfrage

Mein Mann ist seit 03 /2014 auf Grund eines Schlaganfalles und ständiger Fistel krankgeschrieben. Er wird am 18.12.2014 60 Jahre. Der Arbeitgeber bietet im eine Umschulung oder Kündigung an. Von 1971 bis heute hat er ununterbrochen gearbeitet und immer in die Rente eingezahlt. Kann mein Mann frühzeitig ohne Abzüge in Rente gehen Danke ***** ***** ### (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich höflich fragen
Ich gehe davon aus, dass Ihr Mann auch amtlich als schwerbehindert anerkannt ist ?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

hat 40% Schwerbehinderung bekommen. Auf den Schlaganfall 30und 10 auf Diabetes.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Isr er denn gleichgestellt ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

was ist damit gemeint

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dass er trotz Schwerbehinderung von unter 50 einen Schwerbehinderten gleich behandelt wird
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

wo bekomme ich das raus

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Fragen Sie ihn doch einmal, ob er einen Antrag beim Arbeitsamt gestellt hat und ob der Arbeitgeber da befragt wurde
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

er war noch nicht beim Arbeitsamt er wusste nicht ,das das für ihn wichtig wäre

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Das ist absolut wichtig.
Gut dass Sie gefragt haben
Ohne diese Gleichstellung zählt die Schwerbehinderung leider gar nichts und verschafft ihm keinerlei Vorteile, weder beim Urlaub, noch beim Kündigungsschutz noch bei der Frage ob er frühzeitig in Rente gehen kann.
Er muss als erstes beim Arbeitsamt die Gleichstellung beantragen, damit er einem Schwerbehinderten gleichgestellt wird .
Ist er das nicht kann er gar nicht abschlagsfrei in Rente gehen.
Hat er die Gleichstellung kann er mit 63 ABSCHLAGSFREI in Rente gehen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender
Ich darf höflich um positive Bewertung bitten
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz