So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16459
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eben ein Brief erhalten in dem Zeugen ermittelt

Kundenfrage

Hallo.
Ich habe eben ein Brief erhalten in dem Zeugen ermittelt werden.
Ich war an Tag X auf einem Autotreffen. Um 4 uhr Morgens wurde ich von einem Teilnehmer geweckt. Er hatte etwa Eine Promille Alkohol und wurde vom Gelände verwiesen. Er bat mich deshalb sein Auto vom Gelände zu fahren, was ich auch tat.
Ich stellte sein Auto an einer Straße ab und gab Ihm sein Schlüssel wieder.
Ich stieg aus und ging wieder zu meinem Auto zurück, er ist dann aber mit seinem Auto losgefahren.
Da ich es nicht sofort realisiert habe, was passierte, ging ich normal weiter zu meinem Auto.
Später hat die Polizei wohl den Fahrer gefunden und Angezeigt.
Da ich das Auto weggefahren habe, wurde ich als Zeuge benannt.
Wenn ich jetzt schreibe was passiert ist - das ic hden Schlüssel, dem Eigentümer übergeben habe obwohl dieser Alkoholisiert war, mache ich mich da nicht selber straffällig und bekomme eine Anzeige?
Vielen Dank ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Sie hätten ihm nur dann den Schlüssel nicht wiedergeben dürfen wenn dieser erkennbar betrunken war und zwar in dem Masse, dass er nicht mehr Herr seiner Sinne war und nicht mehr eigenverantwortlich handeln konnte.


Solange das nicht der Fall war durften Sie ihm den Schlüssel geben.



ich hoffe , ich konnte Ihnen weiterhelfen



bitte fragen Sie gerne nach



wen ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke













Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.



Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz