So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bestellung bei einer insolventen Firma

Kundenfrage

Wir haben einen Zeltanhänger mit Vorzelt und Zubehör bestellt und der zugesicherte Liefertermin wird nicht eingehalten. Welche Möglichkeiten haben wir hinsichtlich Folgekosten, Mehrkosten:

Zeitablauf der Bestellung:

- Angebot vom 29.04.14 der XY GmbH & Co. KG

- Mail vom 08.05.14 mit der Aussage, dass bei einer Bestellung innerhalb der folgenden Woche der Liefertermin 28.08.14 nach Obersteinach eingehalten werden kann.

- Bestellung erfolgte am 15.08.14 per Mail und anhängendem unterschriebenen Angebot (Bezahlung zu 1/3 aus Eigenmitteln und 2/3 über Bankfinanzierung – vermittelt über Lieferanten)

- Auftragsbestätigung vom 16.05.14 mit der Aussage „Die Auslieferung der Produkte bzw. die Abholung in Hamburg erfolgt gemäß Ihrer Bestellung in individueller Absprache ca. bis Ende August.“ (Firmenangaben hier: XY GmbH & Co. KG i.l.)

- Mail vom 28.05.14: „ja, der Liefertermin kann gehalten werden“

- Persönliches Gespräch auf der Messe am 19.06.14: „alles in Ordnung, Auslieferung passt“

- Verkauf unseres alten Wohnwagens Ende Juni, weil wir ja das neue Fahrzeug bekommen.

- Mail 08.07.: „aus der Chefetage höre ich, dass es wohl gegen Ende August wird.“

--> Aktueller Sachstand: Das wird wohl nichts ....

Jetzt ist uns erst aufgefallen (per Zufall bei der Suche im Impressum der Firma im Internet wegen der Öffnungszeiten) das die Firma XY GmbH & Co. KG i.l. firmiert und ein RA als Insolvenzverwalter eingesetzt ist. Gemäß Internetrecherche haben wir jetzt noch folgende Infos gefunden:

Am 04.03.2014 Amtsgericht XY: Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters

Am 30.04.2014 Amtsgericht XY: Insolvenzverfahren ist eröffnet

Nun unsere Fragen:

Die Problematik ist, dass wir einen Urlaub mit meiner Mutter geplant haben (somit 3 Erwachsene und 3 Kinder). Dazu wären wir mit einem Auto und dem Hänger nach Italien gefahren und hätten alle auf einem Campingstellplatz wohnen können. Das ist so nun nicht möglich. Da es der Pflegeurlaub meiner Mutter ist (mein Vater ist in Pflegestufe III) können wir das Ganze auch nicht einfach absagen oder meine fast 80 jährige Mutter in einem Zelt auf dem Boden schlafen lassen. Also ist eine Ferienunterkunft für meine Mutter erforderlich, welche bei rund 1.500€ für die zwei Wochen liegt. Außerdem müssten wir mit zwei Autos fahren, da wir das Gepäck für 6 Personen nicht in ein Auto reinbringen (wäre ja im Hänger gewesen).

Wer ist jetzt eigentlich in der Haftung hinsichtlich unseres Vertrages? Aufgrund unseres Zufallsfundes im Internet habe ich nun auch festgestellt, dass in der Auftragsbestätigung vom 16.5. auch schon XY GmbH & Co. KG i.l. angegeben ist (im Angebot vom 29.04., welches wir bestätigt haben, nicht). Unterschrieben ist die Bestätigung von einem Mitarbeiter mit der Angabe „in Auftrag“.

Grundsätzlich wollen wir immer noch den Hänger, aber wir wollen nicht auf den Mehrkosten für den seit Frühjahr geplanten Urlaub sitzen bleiben.

Ist der Insolvenzverwalter hier irgendwo auch in der Haftung?

Können wir auf eine Minderung des Kaufpreises drängen, wenn sie jetzt nicht noch bis 28.08.14 liefern?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-####span>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz