So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe einen Spanien Hund Von einer Plegestelle

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe einen Spanien Hund Von einer Plegestelle mit Tierübernahme Vertrag für 200 Euro bekommen. In dem Vertrag steht das ich den Hund nicht weiter verkaufen darf ,obwohl ich Ihn bezahlt hab, stimmt das . Ist das strafbar?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Üblicherweise wird in derartigen Schutzverträgen auch der Verbleib des Hundes für den Fall geregelt, dass der Erwerber das Tier nicht mehr halten kann oder will.

In der Regel muss der Erwerber den Hund dann an den ursprünglichen Besitzer (Tierheim/Pflegestelle) kostenlos zurück geben. Der Erwerber darf den Hund naach solchen Klauseln in Schutzverträgen weder selbst verkaufen noch in ein fremdes Tierheim abgeben.

Solche Klauseln wie in Ihrem Schutzvertrag sind in der Tat rechtswirksam, denn es besteht der Grundsatz der allgemeinen Vertragsfreiheit. Dieser besagt, dass die Parteien eines Vertrages frei darin sind, derartige Vereinbarungen zu treffen. Diese sind dann für beide Vertragsteile verbindlich.

Das bedeutet, dass Sie den Hund tatsächlich nicht weiterverkaufen dürfen - selbst wenn Sie ihn bezahlt haben. Das Verbot ist rechtswirksam.

Dieses Verbot gilt aber nur zivilrechtlich - also zwischen Ihnen und der Pflegestelle. Wenn Sie den Hund nun dennoch verkaufen würden, so wäre dies strafrechtlich nicht erheblich - Sie würden sich also NICHT strafbar machen, denn der Hund ist Ihr Eigentum geworden.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie bitte so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Auf die Sach- und Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800 1899302.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-7q126rsj-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto JACUSTOMER-7q126rsj-

unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz