So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo, ich habe im Internet gesehen, dass man Online Umfragen

Kundenfrage

Hallo,
ich habe im Internet gesehen, dass man Online Umfragen gegen Bezahlung machen kann. Ich möchte dies gerne nebenbei machen. Jetzt würde mich interessieren, wie hier die Versteuerung läuft ? An sich, wenn ich unter 450 EUR bleibe, ist das ganze ja steuerfrei, oder ? Und muss ich das ganze meinem regulären Arbeitgeber melden ? An sich habe ich ja keinen richtigen Arbeitsvertrag bei den Marktforschungsinstituten, sondern kriege die Umfragen nach Bedarf zugeschickt. Ich würde das gerne als Nebentätigkeit machen, möchte aber keine Probleme mit dem Finanzamt.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:
Leider ist diese Tätigkeit auch wenn Sie unter 450 EUR liegen nicht steuerfrei. Sie müssen dem Finanzamt gegenüber diese Einkünfte erklären (Einkünfte aus Gewerbebetrieb). Die 450 EUR beziehen sich auf einen sogenannten Minijob, also ein Angestelltenverhältnis bei dem Sie insgesamt (kein weiterer Job) nur 450 EUR im Monat verdienen.
Der Steuererklärung müssen Sie eine Einnahmen - Überschuss- Rechnung beifügen in der Sie auf der einen Seite Ihre Einnahmen aus dieser Umfrage erklären und auf der anderen Seite die damit verbundenen Ausgaben.
Ihren Arbeitgeber müssen Sie nur dann um Erlaubnis fragen, wenn in Ihrem Arbeitsvertrag ausdrücklich geregelt ist, dass Nebentätigkeiten der Zustimmung des Arbeitgebers bedürfen oder diese Online-Umfrage eine Konkurrenztätigkeit darstellt.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-7nh929pj-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto JACUSTOMER-7nh929pj-

unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz