So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten morgen .....ich hoffe sie können mir helfenes geht

Kundenfrage

Guten morgen ..... ich hoffe sie können mir helfen es geht um folgendes wir ,mein verlobter ,ich und mein sohn,10jahre bekommen alg II , die mitarbeiterin des jobcenters die für uns zuständig ist ,ist eine hexe und das ist milde ausgedrückt. wo sie kann dreht sie uns einen strick, dadurch hatte ich schon 100% sanktionierung ,da angeblich unterlagen fehlten ,wir nicht zu terminen erschienen usw. wir hatten stehts wenig möglichkeit uns dagegen zu wehren. das schlimmste jedoch ist durch ihr verhalten,unsere sanktionen und unsere 1%ige möglichkeit dagegen vorzugehen wurde unsere miete nicht bezahlt, darauf hin bekamen wir die kündigung.wir gingen wieder und wieder zum amt,umsonst,erst als wir zum chef gingen erreichten wir das die miete nachgezahlt wurde.doch es dauerte nicht lange da wurde wieder aus irgendwelchen gründen nicht bezahlt. unser vermieter hatte die nase voll und glaubte uns kein wort das es am amt lag und reichte räumungsklage ein ! das arbeitsamt wurde vom gericht darüber in kenntniss gesetzt und von uns ebenso weil wir hofften und anträge stellten das die rückständige miete übernommen wurde. aber nichts, unsere "hexe" tat so als wüsste sie von nix, wollte dies schriftlich haben was wir auch einreichten ,die klage ,die auflistung der offenen miete und die kündigung. aber das reichte ihr nicht sie wollte das vom vermieter persönlich ,doch der ging wohl angeblich nie ans telefon,stattdessen stellte sie bis ur klärung die laufende mietzahlungen wieder ein. wir hatten zu dieser zeit noch hoffnung das es gut gehen würde, denn ,usere heizung-gasheizung war zu dieser zeit über einjahr defekt. unser vermieter ignorierte unser anliegen, wir hatten also keine heizung und kein warm wasser. wir kauften uns heizlüftgeräte und das badewasser kochte ich zuvor.das amt war auch davon unterricht da wir bei solch einem mängel eine mietkürzung beim vermieter angekündigt haben ,da eine wohnung die im winter 15 c° nicht überschreitet unbewohnbar ist rechtfertigt das eine mietkürzung von 100%. da wir auf die wintermonate okt.-märz diese 100%ige mietkürzung anwenden wollten ,wären das 6monate in denen der vermieter keine miete bekäme. darauf bauten wir doch unsere hoffnung wurde je zersört als wir die güteverhandlung im nov. wegen der wohnung hatten und uns ,auf grund von mangel anbeweisen das mit der heizung nicht geglaubt wurde. als im dezember der schornsteinfeger die jährliche wartung vornehmen wollte, stellte er den schaden ,welcher nicht geringen ausmaßes war fest und unterrichtete den vermieter von der notwendigkeit der reperatur und den konsequenzen die für ihn daraus entstehen könnten wenn er es nicht tut. der vermieter tat aber nichts.also hatten wir zwar jetzt zeugen aber die güteverhandlung war vorbei ,wir hatten ein anerkenntnis urteil und keine möglichkeiten mehr. das arbeitsamt tat auch nichts , denen war das egal. ich weiss das das arbeitsamt oder sozialamt mietrückstände übernimmt und deswegen auch das gericht das arbeitsamt von der klage in kenntniss setzt um drohende obdachlosigkeit zu verhindern. meine bearbeiterin wusste also früh genug davon ,aber anstatt uns zu helfen tat sie genau das gegen teil und nahm also wissentlich inkauf das wir und ein 10 jähriges kind auf die straße gesetzt werden. obwohl selbst die ganze räummung nur durch ihr verschulden ,mutwilliges verschulden zustande gekommen war. doch uns glaubte ja keiner. erst als jetz im juni das jugendamt bei uns war,wir wohnen noch zurzeit bei einer freundin,da es fast unmöglich ist mit einer zwangsräumung und mietschulden ,eine neue wohnung zu finden,das steht ja alles in der schufa und das will ein vermieter oder imobilienmarkler sehen , weil das arbeitsamt ,unsere bearbeiterin dem jugendamt mitteilte ,das wir keine leistungen bekommen weil wir seit 3monaten nicht dort gewesen wären und keine unterlagen eingereicht hätten und somit kindeswohlgefährdung besteht. unser glück ist wir bekamen vor ein paar monaten ,nach der räumung ,leider erst einen engel vom a-amt ,eine fallmanagerin die sich unserer anliegen annehmen sollte. sie ist wirklich eine gute zauberfee und diese dame wusste aber das wir in den letzten drei monaten wöchentlich dortgewesen siind und auch sämtliche unterlagen in 3 oder 4 facher ausführung abgegeben haben. das jugendamt sagte mir sie hätten mit meiner bearbeiterin telefoniert und sie hat das so gesagt und wenn ich nicht bis morgen 15 uhr den kühlschrank voll habe ,nehmen sie mir meinen sohn weg . ich sagte ihr das das alles nicht stimmt und erzählte ihr das ich eine fallmanagerin habe die bezeugen kann das ich regelmässig meinen pfliichten nach komme. aber sie meinte nur wie ich sagen könnte das die frau lügt und die telefonnr.von meinem engel wollte sie nicht.ich rief sie aber verzweifelt an , sie rief sofort beim jugamt an und stellte alles richtig.dank ihr ist mein sohn nicht weg. kann ich die vom amt irgendwie zur rechenschaft ziehen,sie kann doch nicht damit durchkommen, für die wg ist es ja zuspät

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-####span>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich bitte dringend um die beantwortung der frage , das verhalten

dieser mitarbeiterin ist unentschuldbar

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz