So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6544
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

halloich bin deutscher staatsbürger. mein Sohn 15 besucht

Kundenfrage

hallo ich bin deutscher staatsbürger. mein Sohn 15 besucht das Gymnasium in der Türkei. er ist hier geboren am 12.11.1998 und ist währen der F Ferienzeiten in der BRD. er ist türkischerstaatsbürger und das Ausländeramt will seine Aufenthaltserlaubnis nicht verlängern das am 11.11.2014 endet. ich wäre dankbar wenn ich einen juristischen Rat bekommen könnte. mfg

Er will sein Abitur in der Türkei machen und hier studieren damit er Zweisprachig wird und die Kultur seines Heimatslandes lernt und hier in BRD in zukunft besser zwischen Türken und Deutschen verständigen kann.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Jahren.
S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

weshalb hat Ihr Sohn nicht die deutsche Staatsangehörigkeit ?

JACUSTOMER-m32r753m- :

als er geboren wurde war ich noch nicht eingebürgert. Und er ist ja vor 2000 geboren

S. Grass :

Das ist völlig irrelevant, denn er hat einen deutschen Vater und damit erwirbt er automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft.

S. Grass :

Als ausländischer Staatsbürger hat Ihr Sohn grundsätzlich nur ein Aufenthaltsrecht von bis zu 90 Tagen. Möchte er länger in Deutschland sich aufhalten, dann benötigt er einen Aufenthaltstitel, also eine Genehmigung. Diese erhält er als ausländischer Staatsbürger leider nicht so ohne weiteres.

S. Grass :

Weshalb verweigert die Ausländerbehörde die Verlängerung ? Was sind die Gründe ?

JACUSTOMER-m32r753m- :

Er hat Aufenthaltstitel bis 11.11.2014. Die behörde meint da er sich hauptsätzlich in der t

JACUSTOMER-m32r753m- :

Türkei aufhält hat er kein recht auf Verlängerung

JACUSTOMER-m32r753m- :

und muss jedesmal ein Visum beantragen wenn er zu seiner Famillie nach Deutschland kommen will.

JACUSTOMER-m32r753m- :

Oder er muss hier zur Schule gehen

JACUSTOMER-m32r753m- :

Ich leb seit 44 Jahren in Deutschland haben uns hier Einbürgern lassen aber werden immer noch wie Ausländer behandelt, was wirklich schmerzt.

JACUSTOMER-m32r753m- :

was ich nicht verstehe ist, er ist hier geboren hat die Schule bis 3 Klasse besucht und hat Aufenthaltstitel bis v

JACUSTOMER-m32r753m- :

Vollendung des 16 Lebensjahrs.

S. Grass :

Genau das habe ich vermutet und leider hat das Amt auch Recht. Es bestünde allerdings die Möglichkeit, da es ja möglich ist neben der türkischen Staatsbürgerschaft auch die deutsche zu haben, dss Ihr Sohn die deutsche StA erwirbt. dann brauch er keine Aufenthaltserlaubnis mehr. Dies funktioniert auch unproblematisch, wenn Sie bei der Geburt des Kindes bereits die deutsche Staatsbürgerschaft hatten.

JACUSTOMER-m32r753m- :

Das weis ich auch aber ich hatte sie damals noch nicht.

JACUSTOMER-m32r753m- :

Kann er sich noch Einbürgern lassen da er in der Türkei zur Schule geht und ihm der Aufenthalt nicht verlängert wird.

S. Grass : Nein leider ist eine Einbürgerung von einem vorherigen Aufenthalt in Deutschland abhängig. Wenn er sich immer nur in den Ferienzeiten aufhält und ansonsten seinen ständigen Wohnsitz in der Türkei hat, geht die Einbürgerung derzeit leider nicht.
JACUSTOMER-m32r753m- :

er ist hier angemeldet und hat bis heute Aufenthaltstitel und ist nur zur schulischenausbildung in der Türkei

S. Grass :

Aber wenn man ihm den Aufenthalt nicht verlängern will bedeutet dies, dass man auch weiß, dass Ihr Sohn überwiegend sich in der Türkei aufhält. Damit scheitert dann auch die Einbürgerung. Auf die Wohnsitzanmeldung kommt es nicht an. Entscheidend ist der tatsächliche Aufenthalt.

S. Grass :

Bestehen noch Fragen ? Bitte nehmen Sie eine Bewertung der Antwort vor oder teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht.