So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo, ich habe mir vor einem Monat einen gebrauchten Opel

Kundenfrage

Hallo, ich habe mir vor einem Monat einen gebrauchten Opel Vivaro Combi von einem Händler gekauft ( 11 Monate alt) 20.000 KM. Jetzt bei der Inspektion nach einem Jahr (21000 KM) stellte sich heraus das alle Bremsscheiben wohl defekt sind. Wer bezahlt das jetzt?
MFG
Thomas Sonntag
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage. Gestatten Sie mir folgende Frage:
Ich verstehe Sie richtig, dass Sie in einem Monat 1000 km mit dem Wagen gefahren sind und nun alle Bremsscheiden erneuert werden müssen ?
Haben Sie den Händler schon kontaktiert ?
Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, ich habe den Wagen etwas weiter weg gekauft. Ca 300 KM von meinem Wohnort entfernt. Hin und zurück also schon ca 600 KM.

Händler meldet sich nicht :-) Habe Ihn 2 mal angeschrieben per Email

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Sie müssten nunmehr den Verkäufer schriftlich und nachweisbar auffordern, eine Lösung für das Problem anzubieten, da der Mangel an den Bremsscheiben nach Ihrer Sachilderung durchaus schon zum Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe bestanden hat.
Lehnt der Händler die Gewährleistung ab, müsste dies notfalls gerichtlich geklkärt werden.
Hierbei spricht zu Ihren Gunsten, dass der Mangel deutlich innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf und nach verhältnismäßig kurzer Fahrtstrecke auftrat.
Der Händler wird sich damit verteidigen, dass die Bremsscheibe ein Verschleißteil ist und ihm der Mangel bei Übergabe nicht aufgefallen ist.
Wenn es so kommen sollte, können SIe auch beim Voreigentümer anfragen, ob bei seinem Verkauf mit den Scheiben alles in Ordnung war.
--------------------------
Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte möchte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten.
Erst durch die positive Bewertung meiner Antwort durch Sie wird Ihre Einzahlung auf das Benutzerkonto ausbezahlt. Sie haben dadurch keine Mehrkosten .
Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.
Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sollten Sie noch Nachfragen haben, beantworte ich Ihre Nachfragen gerne. Leider kann ich aktuell weder eine positive Bewertung noch eine Nachfrage von Ihnen sehen.



Bitte beachten Sie dazu noch Folgendes:

Manchmal berichten Kunden, dass es zu technischen Problemen kommt und die eingestellten Texte den antwortenden Experten erst gar nicht erreichen.

Sie sollten sich daher immer zur Sicherheit Ihre Eingaben vor Absendung kopieren , sodass Sie diese ohne Probleme im Falle eines Fehlers per "copy and paste" hier erneut einfügen können und nicht alles neu schreiben müssen.

Bitte stellen Sie also Ihre Nachfragen erneut oder kopieren Sie diese hier rein, wenn Sie diese sehen und nur ich nicht.

Haben Sie also noch Nachfragen ?

Wenn nicht, möchte ich gerne wissen, was Sie an der positiven Bewertung meiner Antwort hindert ?

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Haben Sie also noch Rückfragen ?





Wenn nicht, möchte ich gerne wissen, was Sie an der positiven Bewertung meiner Antwort hindert ?





Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Da Sie die Beratung abgebrochen haben und noch weitere Details für Sie notwendig sind, die Beratung zudem nicht abgeschlossen war, werde ich die Frage freigeben und von Anfang an als gegenstandslos betrachten.

Sie müssten sich daher zur Vermeidung weiterer Nachteile an einen Anwalt vor Ort wenden.




Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da Sie die Beratung abgebrochen haben und noch weitere Details für Sie notwendig sind, die Beratung zudem nicht abgeschlossen war, werde ich die Frage freigeben und von Anfang an als gegenstandslos betrachten.

Sie müssten sich daher zur Vermeidung weiterer Nachteile an einen Anwalt vor Ort wenden.




Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-