So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26208
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten abend kann die Mutter des kindes zu entscheiden ,wo

Kundenfrage

Guten abend
kann die Mutter des kindes zu entscheiden ,wo das kind am Vater wochenende schlafen muss?
nur weil der Vater eine neue Freundin hat ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Wie versteht sich denn das Kind mit der neuen Freundin?




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ganz gut ,


er komm gerne zum Uns .

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank!

In diesem Falle kann die Mutter nichts unternehmen.

Denn für die Dauer des Umgangs haben Sie als Vater das sogenannte Umgangsbestimmungsrecht nach § 1684 BGB.

Das bedeutet, wenn das Kind im Rahmen des Umgangs bei Ihnen ist, entscheiden Sie allein über den täglichen Aufenthalt des Kindes und mit wem das Kind während des Aufenthalts Kontakt hat.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn der Umgang mit Dritten Gefahr für das Kind birgt. Davon wird aber bei Ihrer Freundin nicht auszugehen sein.

Also: Während des Umgangs hat die Mutter nichts zu sagen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz