So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22596
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

habe heute vormittag einen anruf von einer gerichtsvolzierin

Kundenfrage

habe heute vormittag einen anruf von einer gerichtsvolzierin bekommen ,sie will morgen um 9.30 uhr bei mie 4000 euro pfänden ,habe die eidesstatliche versicherung ende vorigen jahre abgegeben bei meinen gerichtsvolzier ,als ich zurück rufen wollte war diese nummer nicht vergeben ,wie soll ich jetzt reagieren ???
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Eine Pfändung darf in Ihrem Falle NICHT erfolgen.

Da Sie die eidesstatliche Versicherung erst Ende des vorigen Jahres wirksam abgegeben haben, ist diese maßgeblich und nach wie vor rechtsgültig. Hieran ist auch die Gerichtsvollzieherin rechtlich gebunden.

Dies ergibt sich aus dem hier einschlägigen § 802 d ZPO:

https://dejure.org/gesetze/ZPO/802d.html

Nach dieser Vorschrift hat die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung zwei Jahre Gültigkeit. Die Abgabe einer neuen eidesstattlichen Versicherung kann zudem vor Ablauf dieser Frist nur verlangt werden, wenn der Gläubiger glaubhaft machen kann, dass in den Vermögensverhältnissen des Schuldners eine wesentliche Veränderung erfolgt ist. Während dieses Zwei-Jahre-Zeitraumes dürfen keine Pfändungsmaßnahmen erfolgen!

In Ihrem Fall darf und wird daher keine Pfändung erfolgen: Versuchen Sie die Gerichtsvollzieherin noch einmal telefonisch zu erreichen, und weisen Sie diese auf die ganz klare Bestimmung des § 802 d ZPO hin. Erreichen Sie sie heute nicht mehr, so teilen Sie ihr die Rechtslage mit, wenn Sie morgen bei Ihnen erscheint.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

diese telefonnummer über die sie mich angerufen hat geht garnicht ,denke mal an eine betrugsmasche

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Das ist nicht auszuschließen, denn es ist hier natürlich davon auszugehen, dass die Gerichtsvollzieherin mit den wesentlichen Vorschriften des Vollstreckungsrechts (§ 802 d ZPO) vertraut ist.

In jedem Fall haben Sie nichts zu befürchten!

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage?

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt