So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Schwiegervater hat am 7.9.1989 Eine Parzelle zur Errichtung

Kundenfrage

Mein Schwiegervater hat am 7.9.1989 Eine Parzelle zur Errichtung eines Zeltplatzes verkauft. Vertraglich ist geregelt das innerhalb von 30 Jahren bei einer Bebauung pro qm von weiteren100 DM zu zahlen sind.Die Verpflichtung geht an Erben des Käufers oder weiterer Käufer über. Nun ist die Parzelle vom Käufer weiter veräußert und bebaut worden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Mit welcher Begründung sind denn die Zahlungsansprüche gegen den Käufer (Kirche) zurückgewiesen worden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Der Vertrag wurde mit meiner verstorbenen Schwiegermutter geschlossen.
Der rechtmäßige Erbe ist mein Schwiegervater,
Dies ist auch Notariell bestätigt.
Ich würde Ihnen gerne die Unterlagen in Kopie zusenden.
Bitte teilen Sie mir ihre Anschrift mit.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Hugo
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sie können mir die Unterlagen gerne als E-Mail zukommen lassen.

Meine E-Mail-Adresse finden Sie in meinem Profil hinterlegt:

http://www.justanswer.de/anwalt/expert-rahuettemann/?rpt=3800

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Herr Huettemann,
Die Dokumente erstrecken sich über 50 Seiten. Es ist ein Problem diese
per mail zu senden. Sollte es keine andere Gelegenheit geben diese an Sie
zu senden sehe ich die Angelegenheit als erledigt an.
Ich bitte um kurze Info,
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Hugo
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das ist in Anbetracht des ausgelobten Honorars in der Tat ein wenig umfangreich.

Ich werde Ihre Anfrage daher freigeben. Möglicherweise findet sich ein Kollege, der sich Ihrer Angelegenheit annimmt.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt