So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin seit 1999 privat inkl.

Kundenfrage

Ich bin seit 1999 privat inkl. Tagegeld versichert. (Versichert sind 3100,00 Euro, damals habe ich ca. 6000,00 Euro monatl. verdienst.). 2012 musste ich mit der Diagnose Burn Out/Schwere Depression insgesamt 6 Monate in eine stationäre Behandlung. Damit einhergehend wurde mir gekündigt. Nach der Gesundschreibung habe ich bis Februar 2014 Arbeitslosengeld (knapp 1700,00 Euro) erhalten und zeitgleich eine neue Anstellung gesucht, ohne Erfolg. Ende März wurde ich wieder krank und erneut bis Februar 2014 stationär und später teilstationär gehandelt. Meine *** hat alle Behandlungskosten übernommen und zwei Monate Tagegeld gezahlt. Danach hat sie die Zahlungen eingestellt, ohne für mich nachvollziehbare Begründung. Mal hat sie meine Arbeitsunfähigkeit angezweifelt, mal den Übergang von Arbeitslosengeld, kein Arbeitlosengeld, Krankheit benannt. Die *** hat mir einen Kulanzangebot über 50 % gemacht. Frage: Habe ich Anspruch auf Tagegeld und wenn in welcher Höhe ? Herzliche Grüße und vielen Dank ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mirko-cssm hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team