So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16355
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, über

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt,
über uns - wir sind Wohnungseigentümer und wohnten bisher seit ca. 21 Jahren hier problemlos - wohnen seit über 4 Jahren Mieter, die über uns über Stunden oft Tage hinweg herumtrampeln und Möbel verschieben. Briefe an die Hausverwaltung mit Weiterleitung an die Eigentümerin zur Unterlassung dieses Lärms brachten nichts. Auch Gespräche mit den Mietern brachten nichts, da sie behaupten, dass sie es nicht seien. Doch sie wohnen direkt über uns im obersten Stockwerk. Darüber sind nur Dach und Luft.
Ein Lärmprotokoll ist vorhanden.
Was können wir tun, dass dieser vermeidbare Lärm unterbleibt?
Wären wir Mieter, würden wir die Miete drastisch senken, doch wir sind Eigentümer und langsam am Ende unserer Kraft.
Um eine Antwort würden wir uns sehr freuen, denn wir leben ja auch nur einmal.
Vielen Dank ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.

Claudia Schiessl : Sehr geehrter Ratsuchender,vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:Mit freundlichen Grüßen
Claudia Schiessl : Sie müssen die Mieter direkt auf Unterlassung verklagen .
Claudia Schiessl : Bevor Sie das tun, können Sie versuchen , sich an einen Schlichter zu wenden.
Claudia Schiessl : Diese,Art der Streitschlichtung ist günstiger als ein Gerichtsverfahren.
Claudia Schiessl : Auskünfte über Streitschlichter erteilt Ihre Gemeinde oder das Amtsgericht.
Claudia Schiessl : zudem können Sie von der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer einen Beschluss herbeiführen lassen, wonach der Vermieter der Wohnung gegen den Mieter vorgehen muss, ihn also zB abmahnen.
Claudia Schiessl : haben Sie noch Fragen ?
Claudia Schiessl : gerne
JACUSTOMER-w01c9y1k- :

Hallo Frau Schiessl,

Claudia Schiessl : Kann ich Ihnen noch helfen
Claudia Schiessl : Ich denke schon, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, wenn nicht geben Sie mir bitte Rückmeldung
Claudia Schiessl : aber bitte nicht indem Sie auf Frage nicht beantwortet klicken, das hilft Ihnen nicht weiter
Claudia Schiessl : Also
Claudia Schiessl : Beschluss der Eigentümergemeinschaft herbeiführen über Maßnahmen des Vermieter s gegen seine Mieter
Claudia Schiessl : Streitschlichtung
Claudia Schiessl : Klage auf Unterlassung
Claudia Schiessl : Das sind Ihre Optionen
Claudia Schiessl : wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung , ansonsten fragen Sie gerne nach
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nachfolgend ein Link über Schlichtung





http://www.justiz.nrw.de/Gerichte_Behoerden/ordentliche_gerichte/Zivilgericht/Einzelverfahren/Schlichtung/index.php






Sie können aber auch vor dem Amtsgericht auf Unterlassung nach Paragraf 1004 BGB klagen .








Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz