So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21596
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo,ich habe sehr viel ärger mit meiner Vermieterin,

Kundenfrage

Hallo, ich habe sehr viel ärger mit meiner Vermieterin, 2 monate nach Einzug fragte sie einen Besichtungstermin an, dem ich auch zustimmte. Durch meine Arbeit aber mehrmals absagen musste und danach durch einen totesfall auch verhindert war, aus einem bauchgefühl raus wechselte ich das schloss von meiner Wohnung da sie mehrmals unangekündigt vor meiner wohnung stand. darauf hin erhielt ich eine kündigung wegen verstoss gegen den mietvertrag. Da ich das schloss gewechselt habe was meine 80 jährige Nachbarin im vorbei gehen gesehen habe soll und sie vermutete das die Wohnung schäden aufwies und daher ein Mietverhältnis nicht mehr zumut bar wäre. Nach 2 wochen gewährte ich ihr zutritt, doch zu meiner verwunderung brachte sie 2 neue mögliche mieter zum besichtigen der wohnung mit. Nach der besichtigung die positiv war bekam ich eine erneute Kündigung wegen einer verdreckten wohnung etc. Danach wegen eigenbedarf wegen lärm und jetzt unterstellt sie mir das ich illegal menschen hier wohnen und kriminelle Straftaten ausgeübt werden, kann ich das Mietverhältnis fristlos kündigen? Danke schonmal ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können unter den hier vorliegenden Umständen das Mietvertragsverhältnis in der Tat fristlos kündigen.

Dieses fristlose Kündigungsrecht folgt für Sie aus § 543 BGB.

Danach können Sie als Mieter bei Vorliegen eines wichtigen Grundes fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Das ist hier zweifelsfrei der Fall, sofern die Vermieterin Ihnen völlig grundlos unterstellt, dass Sie Personen bei sich beherbergen, die sich illegal in Deutschland aufhalten und Straftaten begehen.

Durch diese verleumderischen Behauptungen der Vermieterin ist das Vetrauensverhältnis zwischen Ihnen und der Vermieterin durch das schuldhafte Verhalten der Vermieterin derart zerrüttet, dass mit einer Wiederherstellung des Vertaruensverhältnisses nicht zu rechnen ist.

Sie können aus diesem Grunde das Mietverhältnis fristlos kündigen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt





















Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt







Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz