So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21830
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo! Wir leben auf einem Bauerhof, 1990 haben meine Frau

Kundenfrage

Hallo! Wir leben auf einem Bauerhof, 1990 haben meine Frau u. ich einen Kuhstall zu einem Wohnhaus umgebaut. Heizung ( Holzvergaser ) Strom u. Wasser werden aus dem Keller meines elterlichen Hauses mit versorgt, wir haben keine eigene Versorgung! Nun hat sich meine Frau vor drei Jahren von mir Scheiden lassen und ich konnte die monatlichen Belastungen nicht mehr alleine tragen.Ich mußte Insolvenz beantragen u. das Haus wurde Zwangsversteigert. Mein Vater hat mir seiner Zeit Die hälfte des Hofes überschrieben damit wir umbauen konnten, aber es wurden keine Grenzen festgelegt. Nun hat der Makler mein Haus und die Hälfte des Hofes blind ersteigert, ohne zu wissen wo die Grenzen sind! Jetzt meine Frage: Muß mein Vater, dem die andere Hälfte des Hofes gehört nun dem Makler alles erlauben? Wie im Keller meines elternlichen Hauses lassen (er müsste durch den Holzvergaser mehrmals am Tag durchs Haus laufen ), oder
andauernd übern Hof lassen, kann der4 mir meine Holzarbeit verbieten?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Was konkret macht der Makler denn - betritt er auch ohne Ihre Zustimmung Ihren Teil des Hofes?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein, noch nicht. Er will, daß ich alles zurückkaufe für das doppelte an Geld, waß er geboten hat. Da ich aber Insolvenz bin kann und will ich das nicht und er droht mir mit diesen Maßnahmen. Dann kommen Fremdmieter oder Käufer.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Der Makler kann von Ihnen natürlich nicht den Rückkauf verlangen, denn er hat an Sie überhaupt keine Forderungen zu stellen! Hierfür besteht keine Rechtsgrundlage.

Er kann Ihnen auch nicht mit Maßnahmen drohen und Ihnen Ihre Arbeit auf dem Hof unmöglich machen oder erschweren. Da Sie nach wie vor Eigentümer des Hofes zur Hälfte sind, hat der Makler rechtlich gar keine Handhabe gegen Sie. Sollte er Ihren Teil des Hofes ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung betreten, so können Sie gegen ihn Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs nach § 123 StGB bei der Polizei oder StA stellen.

Ihr Vater kann dem Makler im Übrigen nichts erlauben, worüber Ihr Vater rechtlich gar nicht verfügen und bestimmen kann. Er kann dem Makler daher nicht erlauben, dass dieser Ihre Arbeit erschwert oder gar Ihren Teil des Hofes betritt. Das gilt auch für mögliche Interessenten (Mieter/Käufer) - auch diese müssen Sie nicht auf Ihren Teil des Hofes lassen, wenn Sie das nicht wünschen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt













Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt






Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt







Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz