So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo, ich habe anfang des jahres eine Anzeige wegen warenkreditbetrug

Kundenfrage

Hallo, ich habe anfang des jahres eine Anzeige wegen warenkreditbetrug bekommen da es meine erste Anzeige war hat der staatsanwalt mir die Chance auf eine ausergerichtliche einigung geboten ich sollte monatlich 20 euro bezhalen.
meine vater hatte damals einen dauerauftrag gemacht leider lief was schief so das jetzt die hauptverhandlung eröffnet wurde. den betrag habe ich mittlerweile komplett bezahlt.
Nun habe ich gestern einen brief zur einer neunen anhörung wegen warenkreditbetrug erhalten kann diese sachen allerdings niergends einordnen habe bei dieser firma nie etwas gekauft .
mit was für einer strafe muss ich rechnen ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mirko-cssm hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(###) ###-####br/>Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

















Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Wenn Sie die Sache nicht einordnen können und bei der Firma nie etwas bestellt haben, müssen Sie auch nicht mit einer Verurteilung oder einem Strafbefehl rechnen. Das Verfahren wird bei eienr entsprechenden schriftlichen Einlassung von Ihnen eingestellt. Rein vorsorglich sollten Sie über einen Rechtsanwalt Akteneinsicht nehmen. Möglicherweise hat jemand Drittes auf Ihren Namen Bestellungen vorgenommen.

2. Sollte der Vorwurf hingegen zu treffen, werden Sie mit einer weiteren Geldstrafe davon kommen, insbesondere dann wenn ein zeitlicher Zusammenhang zu der ersten Tat besteht. Eine Bewährungsstrafe wird noch nicht ausgesprochen werden.

3. Die Geldstrafe wird jedenfalls höher ausfallen, als in der ersten Entscheidung, sich aber voraussichtlich auf bis zu 90 Tagessätze beschränken.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße





Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,hatte etwas vergessen auf dem schreiben vom Gericht steht das verfahren sollte im wege der diversion erledigt werden was bedeutet das für mich ?

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das Verfahren kann gegen eine Auflage beendet werden. D.h. die Staatsanwaltschaft tritt von dem Verfahren zurück, wenn bestimmte Leistungen von Ihnen erbracht werden. Jedenfalls werden Sie durch eine solche Diversion nicht schlechter gestellt, ersparen sich Verfahrenskosten und das Verfahren wird bei Erfüllung der Leistungen eingestellt. Welche Leistungen dies sind, ist bei der Staatsanwaltschaft zu erfragen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz