So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16549
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich besitze mit meiner Ex-Frau ein Haus, welches unsere

Kundenfrage

Hallo, ich besitze mit meiner Ex-Frau ein Haus, welches unsere Mieter ruiniert haben. Es enstand ein Schaden am Haus laut Gutachten über 117 000 Euro. Seit Dezember 2013 arbeiten ich und meine jetzige Frau an Urlaubstagen und Wochenenden am Haus und versuchen in Eigenleistung den Schaden zu beheben. Die Ex-Frau beteiligt sich nicht an den Arbeiten. Sie bekommt eine kleine Rente(650 Euro) und ist eigentlich auf Sozialhilfe angewiesen, behauptet aber keine zu bekommen, weil sie ein Vermögen(Haus) besitzt. Meine Kinder und Ex-Frau drängen mich jetzt das Haus egal in welchem Zustand, Hauptsache schnell zu verkaufen.
Meine Fragen:
1. Kann das stimmen, das der Antrag auf Sozialhilfe(warscheinlich in diesem Fall Wohngeld) abgelehnt wird aus oben genannter Begründung?
2. Kann ich hoffen, dass meine Arbeit später entlohnt wird wenn das Haus verkauft wird?
3. Ich notiere jetzt die Aufgewendete Arbeitsstundenden, sollte ich noch irgendwelche Masnahmen ergreifen?
Ich bedanke ***** ***** Ihre Hilfe!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Ja, das ist durchaus ein Grund für die Ablehnung von Sozialhilfe.
Nur ein selbst genutztes Haus ist Schonvermögen, alles andere wird angerechnet .
Doch auch wenn das Haus verkauft wird , steht das der Sozialhilfe entgegen.
Denn der Kaufpreis, den die Frau bekommt wird ihr als Einkommen angerechnet .
sie sollten sich schriftlich Ihre geleisteten Arbeitsstunxen bestätigen lassen und auch, dass Sie pro Stunde einen gewissen Betrag bekommen, der dann vom Kaufpreis einbehalten wird .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank! Wer konnte mir die Stunden bestätigen? Muss das einer vom Amt sein oder reicht es wenn ein Nachbar das macht?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Es ist dazu erforderlich, dass Ihre Frau Ihnen das so unterschreibt.
Wenn nämlich nichts ausdrücklich vereinbart wurde, sind erbrachte Arbeitsleistungen nicht erstattungsfähig.
Das sind nur Sachleistungen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz