So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo ich hätte da eine frage. Ich habe diese Woche bei meinen

Kundenfrage

Hallo ich hätte da eine frage. Ich habe diese Woche bei meinen Arbeitgeber gekündigt, ich habe laut vertrag 4 Wochen kündigungsfrist. Jetzt habe ich aber noch 19 Tage Resturlaub und 40 Überstunden. Die ich in meiner Kündigungsfrist also vom 29.7.14 - 29.8.14 nehmen wollte. Aber mein chef genehmigt mir nur 18.8.14 - 29.8.14 Urlaub. Begründung ist: Da mein meister im urlaub ist und ich sein stellvertreter bin muss ich da sein. Den Resturlaub von 9 Tagen und die 40 Überstunden würde er mir ausbezahlen. Nun meine Frage ist das rechtlich oder kann ich auf meinen Urlaub und überstunden bestehen. Denn vom auszahlen halte ich nichts.
danke ***** *****
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:
Leider besteht kein rechtlicher Anspruch auf das Abbummeln von Überstunden und die Gewährung des Resturlaubs in der Kündigungsfrist.
Der Arbeitgeber darf Ihnen den Urlaub insbesondere dann verweigern, wenn dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen. Die Vertretung für einen urlaubsabwesenden Kollegen ist insofern ein wichtiger Grund.
Fas Gesetz sieht ausdrücklich den Abgeltungsanspruch vor und zwar in § 7 Abs. 4 Bundesurlaubsgesetz.
Ich bedauere, Ihnen keine günstigere Nachricht geben zu können.
Dennoch hoffe ich, dass ich Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen konnte.
Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Gern helfe ich weiter.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, hoffe ich dass ich Ihnen die Rechtlage verständlich darstellen und Ihre Frage beantworten konnte.
Über eine abschließende positive Bewertung würde ich mich freuen.
Vielen Dank ***** ***** Wertschätzung und alles Gute.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, hoffe ich dass ich Ihnen die Rechtlage verständlich darstellen und Ihre Frage beantworten konnte.
Über eine abschließende positive Bewertung würde ich mich freuen.
Vielen Dank ***** ***** Wertschätzung und alles Gute.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
gern habe ich weitergeholfen.
Bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung über das Bewertungssystem (lachendes Smiley).
Vielen Dank ***** ***** Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz