So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Mein Mann ist in einer GmbH und Co Kg als Kommanditist und

Kundenfrage

Mein Mann ist in einer GmbH und Co Kg als Kommanditist und Komplementär tätig.Er ist einer von drei Gesellschaftern, wobei die anderen beiden als Prokurist bzw. Geschäftsführer arbeiten. Mein Mann ist als Anlagenleiter angestellt. Sollte er irgendwann ausscheiden wollen, welche finanziellen Ansprüche oder Möglichkeiten hat er, diese geltend zu machen?
Vertraglich ist dahingehend nichts vereinbart worden, nur dass seine Anteile dann auf den Treugeber übertragen werden. Mein Mann tritt gegenüber der Gesellschaft als Treuhänder auf.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Ihr Mann fungiert als Treuhänder für die Gesellschafter? D.h. Ihr Mann hat keine eigenen Geldmittel in die Gesellschafteranteile investiert?

Ihr Mann kann bei dieser Konstruktion als Treuhänder für die GmbH Anteile fungieren und als Treuhänder für die Kommanditanteile der KG: Komplementärin wird hier die GmbH sein.

Wissen Sie ob Ihr Mann als Treuhänder für die Gmbh und die Kg fungiert. Gibt es eine Treuhändervergütung für das Halten der Anteile?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!

JACUSTOMER-ahml4cvb- :

Mein Mann fungiert als Treuhänder der GmbH und hat 1991 eine Stammeinlage von 17000DM übernommen. Im Außenverhältnis ist er Gesellschafter,

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

In diesem Fall kann Ihr Mann den Wert der Gesellschaftsanteile fordern, die im Falle der Übertragung an den Treugeber fällig werden. In der Regel ergeibt sich aus der Satzung, Gesellschaftsvertrag der GmbH eine Berechnungs- und Bewertungsmethode für die Anteile eines ausscheidenden Gesellschafters. Danach wären auch die Anteile Ihres Mannes zu bewerten.

Die Zahlung der Abfindung muss dann bei Übertragung auf den Treugeber erfolgen, soweit nichts anderes vereinbart wurde.

Je nachdem wie sich die GmbH entwickelt hat, kann der Wert der Anteile niedriger oder höher sein als 1991.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße