So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17043
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, habe einen RA beauftragt,

Beantwortete Frage:

Hallo, habe einen RA beauftragt, Widerspruch gegen eine Mietzahlung unter Vorbehalt beim Mieter einzureichen, sein angesetzter Streitwert 12 x Monatsmiete = 14.400,00, Kostenrechnung 13 Geschäftsgebühr gem. Nr. 2300VVRVG und Auslagen 7002VVRVG + MWSteuer, insgesamt 1029,35. Mieter hat diesen Widerspruch zurückgeschickt mit der Begründung, daß die anwaltliche Vollmacht fehlte und die Unterschrift nur ein Faksimile geweisen sei. Den gleichen Betrag stellte mir der RA für eine Kündigung wegen Eigenbedarfs in Rechnung, der der Mieter ebenso widersprochen hat, allerdings mit einer gesundheitlichen Begründung, daß 1/2 Jahr zu kurz sei, um eine neue Wohnung zu finden. Hier lag die Bevollmächtigung bei. Frage: Ist für beide Schreiben der Streitwert mit 12 x Monatsmiete richtig? und im ersten Fall Widerspruch ein Fehler des RA? Danke für Ihre Antwort. ###

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
bei Räumungssachen, Kündigungen etc setzt man den 12 fachen Wert der Monatsmiete an.
1,3 Gebühr ist auch in Ordnung.
Eine Mietzahlung unter Vorbehalt kann nach dem Bundesgerichtshof auch Erfüllungswirkung haben , BGHz 139,157.
Daher erachte ich hier die zwölffache Miete als nicht angemessen, hier ist, da die Miete ja gezahlt wird, ein deutlicher Abschlag zu machen , das Interesse des Mandanten ist hier ein ganz anderes als bei völliger Nichtzahlung.
Das muss sich im Streitwert niederschlagen .
Eine Vollmacht muss außer bei einer Kündigung nicht zwingend beigelegt werden, nur auf Verlangen, ein grober Fehler ist aber die fehlende Unterschrift.
Ich würde hier die Rechnung Zahlung unter Vorbehalt bemängeln.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Darf sich der RA einem weiteren Gespräch mit der Begründung der gesetzlich angesetzten Gebühr verweigern? Das hat er getan.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Das darf er nur bezüglich Räumung .
Bezüglich des Widerspruchs habe ich meine Zweifel, da hier die Miete gezahlt ist.
Ihr wirtschaftliches Interesse, um das es beim Streitwert ja schließlich geht ist daher geringer als bei einer völligen Nichtzahlung , bei dem hier der 12fache Wert anzusetzen wäre.
Hier ist die Rechnung überhöht.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich gäbe mich gerade mit einem Spezialisten für Gebührenrecht unterhalten.
Dieser ist der gleichen Meinung wie ich .
Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung
Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Claudia Marie Schiessl, ich habe Ihre Antworten bereits positiv bewertet. Danke für den Nachtrag.

Mit freundlichen Grüßen

###

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich danke ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau RAin Claudia Schiessl,

warum soll ich zweimal bewerten?

Freundliche Grüße

###

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das müssen Sie natürlich nicht
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau RA Schiessl,

danke für Ihre Nachricht. Der Betrag für die Beratung ist bei mir bereits abgebucht.

Unabhängig davon danke ***** ***** für Ihre sehr freundliche Art und auch abgesicherter Kompetensaussage.

Freundliche Grüße

###

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Es ist so, dass in dem Moment in dem Sie auf einen lachenden Smilie klicken ich meinen Anteil,aus Ihrer Anzahlung bekommen
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bei mir leuchtet der Smilie grün......

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das weiß ich gar nicht, ich bekomme die nicht zu Gesicht,.......
Vielen Dank ***** ***** Gute
Und bitte die gnadenlos überhöhte Rechnung mit dem Widerspruch nicht zahlen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Claudia Schiessl,

tut mir so leid wegen dem Obulus, der Sie nicht erreichen will. Schade, daß ich nicht in Regensburgs Umgebung wohne, ich würde Sie gerne kennenlernen.

Mal sehen, wie sich der RA S. verhält. Habe vor, mich ggfs. an die RA-Kammer Hessen zu wenden. Wenn nötig, werde ich versuchen, Sie nochmals an den Draht/Bildschirm zu bekommen.

Jedenfalls- ich wiederhole mich - war ich sehr überrascht über Ihre freundliche Art und Kompetenz.

###

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Doch doch Sie haben mich bezahlt.
Tausend Dank
Ich wollte nur sagen, dass der Experte nicht sieht wie die Smilies für den Kunden aussehen
Ich wünsche alles Gute, danke ***** ***** nette Kompliment und kommen Sie jederzeit gerne hierher zurück
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Na also, jetzt bin ich auch zufrieden.

###

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke