So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17037
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Eine sehr spezielle Frage. Ich bin Fallschirmspringer und habe

Beantwortete Frage:

Eine sehr spezielle Frage. Ich bin Fallschirmspringer und habe sehr viele sog. Aussenlandungen gehabt (nur aus Spass, nie als Notfall). Eine Aussenlandung ist strafbar und wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft.
Es waren insgesamt 50 Aussenlandungen von 1997 bis 2004.
Kann ich auf Verjährung hoffen?
Werden die einzelnen Aussenlandungen isoliert betrachtet oder summiert sich das Strafmass?
Es gab nie einen Personen oder Sachschaden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Claudia Schiessl : Sehr geehrter Ratsuchender,vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:Mit freundlichen Grüßen
Claudia Schiessl : darf ich fragen
Claudia Schiessl : Wo steht denn die Strafbarkeit der Aussenlandung?
Customer:

§ 315 a Abs. 1 StGB

Claudia Schiessl : Ok.
Customer:

Die Tat wird allerdings nur dann gemäß § 62 LuftVG bestraft, wenn sie nicht in anderen Vorschriften mit höherer Strafe bedroht ist (§ 62 Abs. 1 Satz 1 LuftVG).

Claudia Schiessl : Gut
Claudia Schiessl : Das Strafmaß ist 5 Jahre also verjährt die Tat nach Paragraf 78 STGB in 5 Jahren.
Claudia Schiessl : Es wird dabei jede Tat gesondert betrachtet.
Claudia Schiessl : Bitte verzeihen Sie meine Begriffsstutzigkeit aber ich bin kein Fallschirmspringer.
Customer:

Habe in wikipedia gelesen:

Customer:

  • Freiheitsstrafen über fünf Jahren verjähren nach 20 Jahren,

  • Freiheitsstrafen über einem Jahr verjähren nach 10 Jahren,

Claudia Schiessl : Ja ?
Customer:

dER lINK http://de.wikipedia.org/wiki/Vollstreckungsverj%C3%A4hrung . Es geht um Vollstreckungsverjährung. ist das das gleiche?

Claudia Schiessl : Moment ich zeigst. Ihnen gleich
Claudia Schiessl : § 78Verjährungsfrist(1) Die Verjährung schließt die Ahndung der Tat und die Anordnung von Maßnahmen (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) aus. § 76a Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 bleibt unberührt.(2) Verbrechen nach § 211 (Mord) verjähren nicht.(3) Soweit die Verfolgung verjährt, beträgt die Verjährungsfrist1. dreißig Jahre bei Taten, die mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind,2. zwanzig Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als zehn Jahren bedroht sind,3. zehn Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als fünf Jahren bis zu zehn Jahren bedroht sind,4. fünf Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als einem Jahr bis zu fünf Jahren bedroht sind,5. drei Jahre bei den übrigen Taten.(4) Die Frist richtet sich nach der Strafdrohung des Gesetzes, dessen Tatbestand die Tat verwirklicht, ohne Rücksicht auf Schärfungen oder Milderungen, die nach den Vorschriften des Allgemeinen Teils oder für besonders schwere oder minder schwere Fälle vorgesehen sind.
Claudia Schiessl : Sie haben eine Strafandrohung bis zu 5 Jahren.
Claudia Schiessl : Also verjährt es in 5 Jahren
Claudia Schiessl : Auf das BIS ZU kommt es an.
Claudia Schiessl : Vollsteckungsverjährung ist was ganz anderes.
Claudia Schiessl : das ist wenn Sie schon rechtskräftig verurteilt sind und setzen sich ins Ausland ab.
Claudia Schiessl : Wie lange man das Urteil gegen Sie vollstrecken kann
Claudia Schiessl : Also bitte nicht in Wikipedia lesen, sondern lieber hier fragen, Sie beunruhigen sich sonst nur unnötig
Customer:

Ja vielen Dank. Dann wäre die das wegen Verjährung ab 2009 verfallen und ich kann nicht mehr belangt werden?

Claudia Schiessl : ja genau
Claudia Schiessl : Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung
Claudia Schiessl : vielen Dank
Customer:

Vielen Dank ***** ***** haben mir sehr geholden. Das reicht erst mal.

Claudia Schiessl : gerne
Claudia Schiessl : alles Gute
Claudia Schiessl : bitte noch auf einen lachenden Smilie klicken
Claudia Schiessl : Kann ich noch weiterhelfen ?
Customer:

Nein, ist ok. Ich werde Sie positiv bewerten.

Claudia Schiessl : danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.