So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3577
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Abwendung Vermieterpfandrecht Anfrage zu Vermieterpfandrecht: ich

Kundenfrage

Abwendung Vermieterpfandrecht

Anfrage zu Vermieterpfandrecht:

ich habe fristgemaess meine Mietwohnung zum 31.08. gekuendigt und
werde meine Miete fuer Jul am Freitag, 11.07. bar beim Vermieter zahlen, weil ich
wegen Umzug keine Internetverbindung mehr habe (Onlineueberweisungen).

Es bestehen dann keine offenen Forderungen vom Vermieter mehr und er hat eine
Mietkaution in Hoehe von 3 Warmmieten (auch unzulaessig) in seiner Hand.

Am 12.07. kommt die Spedition und soll den Umzug realisieren.

Nun droht der Vermieter, er wuerde sein Vermieterpfandrecht ausueben,
wenn ich nicht auch sofort die AUGUSTMIETE vorauszahle.

Darf er das, wie verhalte ich mich, wenn er die Spedition/Umzug versaut
und kann ich diese unzulaessige Vermieterpfandrechtsausuebung abwenden durch
einstweilige Verfuegung oder Hinterkegen von 0 EUR(es ist ja keine Mietschuld da)
beim Amtsgericht?

Kann ich den Vermieter anzeigen wegen versuchter Noetigung, schliesslich droht er
rechtswidrig mit einem empfindlichen Uebel?

Habe ich durch sein rechtswidriges Verhalten ein ausserordentliches sofortiges Kuendigungsrecht?

Vielen Dank und
mit freundlichen Gruessen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Der Vermieter kann sein Vermieterpfandrecht nur für fällige Forderungen ausüben.

Die Augustmiete ist noch nicht fällig. Eine Ausübung des Pfandrechtes aufgrund der Augustmiete ist also unzulässig.

Eine Strafanzeige wegen Nötigung ist möglich. Hilft wohl aber in der Kürze der Zeit nicht weiter.

Eine einstweilige Verfügung dürfte wohl eher mangels Rechtsschutzbedürfnisses unzulässig sein. Falls der Mieter Ihren Auszug stört, könnten Sie die Polizei zu Hilfe holen. Die Polizei muss die Störung unterbinden, da der Vermieter kein Recht hat, den Umzug zu vereiteln.

Ein Recht zur außerordentlichen Kündigung besteht bei einem wichtigen Grund. Hierüber hätte letztlich ein Richter zu entscheiden. Aber ich denke eher, dass die Ankündigung das Vermieterpfandrecht auszüben, nicht genügt zur Annahme eines wichtigen Grundes.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?
 
Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.
 
Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung (lachendes Smiley) zu hinterlassen, um den Vorgang hier ordnungsgemäß abzuschließen.
 
Vielen Dank für Ihre Mühe!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz