So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Mein Mann ist in der Insolvenzphase. 4 Jahre ohne Ausschüttung

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann ist in der Insolvenzphase. 4 Jahre ohne Ausschüttung durch den Insolvenzverwalter. Das Privatdarlehen, dass meine Schwiegereltern ihm gegeben haben erkennt der Insolvenzverwalter nicht an. Deshalb haben wir es als vorgezogenes Erbe tituliert. Nun hat meine Schwiegermutter ihre Eigentumswohnung verkauft, bei der sie als alleinige Besitzerin eingetragen war. heute hat sie einen Pfändungsbescheid mit haftandrohung über die Summe von 200000 Euro( Streitwert 50000 Euro) erhalten. Gleichzeitig wurde ihr Konto gesperrt. Was können wir tun?

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Die Anmeldung einer Darlehensforderung führt nicht zu einer Gegenforderung des Insolvenzverwalters.
Wer vollstreckt hier gegen Ihre Schwiegermutter und aus welcher Forderung?
Hat der Insolvenzverwalter eine Forderung gegen Ihre Mutter geltend gemacht?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!

Customer:

Der Insolvenzverwalter möchte mit dieser Pfändung die 50.000 Euro, die meinem Mann als Erbteil meines Schwiegervaters (gest. 2008), Insolvenz 2010 , zustehen. Dieser Anteil wurde zum Hausbau 1999 bereits ausgezahlt, was der Insolvenzverwalter auch bereits wusste, aber es nicht anerkennt. Nun hat der Insolvenzverwalter die 200.000 Euro, aus dem Verkauf ihrer Eigentumswohnung gepfändet. Und zwar will er die gesammten 200.000 Euro aus welchem Grund auch immer. Meine Schwiegermutter ist 83 Jahre alt und ohne einen Cent zum Leben.

RA Schröter :

Wenn der Insolvenzverwalter EUR 50.000,- gepfändet hat, muss hier ein Titel vorliegen. Gab es ein Rechtsstreitg gegen Ihre Schwiegermutter oder hat der Insolvenzverwalter einen Mahn- und Vollstreckungsbescheid erwirkt?

Customer:

Nein, er hat nur einen Arrest und Arrestpfändungsschreiben geschickt, den er über die Erbengemeinschaft begründet. Titel liegen nur gegen meinen Mann vor. Mein Mann war zum Zeitpunktnicht nicht mehr im Grundbuch eingetragen. Der Beschluss lautet wie folgt: Wegen der Forderung des, Hans-Helmut Krause und der Antragsgegnerin als Erbengemeinschaft auf Herausgabe des Erlöses in Höhe von 200000 Euro aus dem kaufvertrag an die Gesamthandgemeinschaft wird der dringliche Arrest in das vermögen der Antragsgegnerin angeordnet. Die Vollziehung des Arrests wird seitens der Antragsgegnerin durch die Hinterlegung eines Betrages in Höhe von 200000 Euro gehemmt.

RA Schröter :

Wenn Ihr Mann nicht mehr im Grundbuch eingetragen wurde, spricht dies doch dafür, dass die Erbschafstauseinandersetzung bereits erfolgt war. Hatte der Schwiegervater ein Testament hinterlassen oder erfolgte die gesetzliche Erbfolge?

In jedem Fall wird Ihre Schwiegermutter hier mit anwaltlicher Hilfe vorgehen müssen, da der Insolvenzverwaler seine Position nicht räumen wird.

Daher empfehle ich Ihnen zeitnah einen Rechtsanwalt aufzusuchen. Gerne stehe ich Ihnen hierzu nach erfolgter positiver Bewertung zur Verfügung.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße

Customer:

Vielen Dank, ***** ***** die Sache gerade unserem Anwalt übergeben. Toller Service

RA Schröter und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.