So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, wir wollten in Berlin die beiden Wohnungen überschreiben.Leider

Kundenfrage

Guten Tag,
wir wollten in Berlin die beiden Wohnungen überschreiben.Leider haben wir diesen Termin auch abgesagt.Ursprünglich haben wir beim Notar auch diesen Termin festgesetzt.Beide Besitzter der Wohnungen sind aus dem Ausland hergereist.Jetzt wurden die Flüge und Unterhalt in Rechnung gestellt.Wir haben auch keinerlei Verträge unterschrieben.Müssen wir den vollen Schadenersatz zahlen?
Mit freundlichen Grüssen
E.S.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Wer hat welchen Termin abgesagt und warum?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir haben den Termin ursprünglich abgesagt,weil die mündlichen Abmachungen mit unseren nicht übereinstimmten.Wir haben aber auch einen späteren Wohnungskauf nicht ausgeschlossen.Somit sind die Käufer angereist und es sind Kosten entstanden.Wir haben den Termin auch beim Anwalt schriftlich vorher abgesagt gehabt.Leider war es schon zu spät und die Käufer waren schon angereist.Jetzt wurde uns Schadenersatz für Flüge verlangt.


 


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es war ein Notartermin vereinbart und Sie haben diesen nicht eingehalten?

Gab es zuvor noch Unklarheiten über den Inhalt der vertraglichen Vereinbarung?

Wieviele Tage vorher wurde der Termin abgesagt?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Temin wurde ca 4 Tage vorher abgesagt.Aber die Verkäufer waren leider schon unterwegs.Beim Notar haben wir den Termin abgesagt.Es gab zuvor auch keinerlei vertraglicher Vereinbarung.Wir haben alles über den Immobilienmakler abgeklärt.Wir haben auch keinerlie Vertäge unterschrieben.Unser Notar hat uns erklärt,dass er uns auch nichts in Rechnung stellen wird.Lediglich gab es per Mail und telefonisch Kontakt.Heute ist dann eine Rechnung von einem Käufer gekommen,welcher für beide Verkäufer den Flug und Unterkunft in Rechnung stellt.Wir haben auch keine Orginalquittungen.


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Da die Parteien bis zum endgültigen Vertragsschluss in ihren Entschließungen grundsätzlich frei sind, soll eine Schadensersatzpflicht allenfalls dann greifen, wenn eine Partei die Verhandlungen ohne wirklich triftigen Grund abbricht(BGH 71, 395, 76, 349).
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wir können leider nicht schriftlich beweisen,dass ein Grund vorliegt,dass wir den Termin aus einem Grund abgesagt wurde.Lediglich dem Notar haben wir schriftlich den Termin abgesagt.Den Rest wurde mündlich per Telefon abgesagt.


 


Wir haben auch keinerlei schrifliche Erklärung abgegeben,dass wir auf den Kaufvertrag verzichten.


Was bedeutet dies schlussendlich.Kann Schadenersatz gegen uns erhoben werden?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wenn der Termin grundlos abgesagt wurde, dann muss Schadensersatz gezahlt werden.

Die Vertragspartner haben sich im Vertrauen auf den Vertragsabschluss auf den Weg gemacht und dafür Geld investiert.

Wenn Sie aber einen wichtigen Grund hatten, dann kann kein Schadensersatz geltend gemacht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

kann vollumfänglich die Kosten für Hotel,Flug und Taxi erhoben werden?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es können die Kosten geltend gemacht werden, die in einem unmittelbaren Zusammenhang zum Notartermin stehen.

Also:

- Flug, Taxi.

Hotel aber nicht, da die Gegenseite hätte auch am selben Tag wieder abreisen können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz