So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 900
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

guten tag ich habe ein grosses broplem, und zwar mein sohn

Kundenfrage

guten tag ich habe ein grosses broplem, und zwar mein sohn ist jetzt 12 jahre alt und wird von denn lehren als auch von denn schülern blos gestehlt, das ist ein kleingrupen schule für auffählige kinder, mein mann und ich wir haben mit bekommen das immer unser sohn an alles schuld hat obwol es aber nicht so ist und jetzt haben wir schon das jugendamt am hals, wir als eltern trehen uns im kreis und kommen nicht weiter, wir brauchen tringend ein rat das wir entlich wieder ruig leben können, bitte helfen sie uns wir sind am ende mit unseren kräften.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für ihre Frage bei Just Answer.

 

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsangaben gerne wie folgt:

 

Sie sollten ihren Sohn von der Schule nehmen, wenn dieser durch seine Mitschüler und Lehrer schlecht behandelt wird.

 

Setzen Sie sich mit dem Schulamt in Verbindung und bringen diesem den Sachverhalt zu Kenntnis. Stellen Sie den Antrag, dass das Schulamt ihrem Sohn einen Platz an einer anderen Schule zuweist.

 

Sollte das Schulamt dies unterlassen, können Sie gegen diese Entscheidung des Schulamts in einem rechtförmlichen Verfahren vorgehen.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Nachfragen gegebenenfalls gerne zur Verfügung.

 

Weiter darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, damit meine Leistung vergütet wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rectsanwalt