So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo was kann man an Strafe erwarten wenn man wegen gewerbsmässigem

Kundenfrage

hallo was kann man an Strafe erwarten wenn man wegen gewerbsmässigem betrug in ca 20 Fällen angeklagt ist aber sonst noch nie eine Gerichtsverhandlung hatte
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Nach § 263 Abs. 3 BGB liegt das Mindeststrafmaß bei gewerbsmäßigem Betrug bei 6 Monaten Freiheitsstrafe.

Die Höchststrafe liegt bei 10 Jahren Haft.

Wenn bisher keine Vorstrafen vorliegen ist mit einer Haftstrafe von unter 2 Jahren auszugehen, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wird.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und bei meinem Mann der schon mehrfach inhaftiert war und zur Zeit noch eine offene bewährungstrafe von 9 Monaten offen hat .Es wurde bei Katalogen bestellt die Mutter hatte vor Jahren mal gesagt das es okay wäre . Wir haben nicht nachgefragt und bestellt und jetzt hat sie uns angezeigt. Die Bestellungen waren kurz nach der Haftentlassung meines mannes der da schon wieder abhängig (harte Drogen )war.Es wird vom Schöffengericht Heilbronn verhandelt. Was ist da zu erwarten

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bei einer Anklage vor dem Schöffengericht liegt die Straferwartung bei über zwei bis vier Jahre.

Eine Aussetzung der Vollstreckung der Haft ist bei einem Strafmaß über zwei Jahren leider nicht möglich.

Es ist angezeigt, dass Ihr Mann unbedingt einen Verteidiger hinzuzieht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ist die Strafe dann auch bei mir so hoch?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn Sie nicht vorbestraft sind, dann nicht.

Die Zuständigkeit des Gerichts richtet sich nach dem Mitangeklagten, bei dem eine höhere Straferwartung im Raume steht.


Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ach so ja er hat ja auch schon zugegeben das er es in den meisten Fällen war bei mir stehen 3-5 zur Debatte

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sie werden mit einer Bewährungsstrafe rechnen können.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, dann hinterlassen Sie bitte noch eine positive Bewertung.

Vielen Dank und alles Gute.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, dann hinterlassen Sie bitte noch eine positive Bewertung.

Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley.

Vielen Dank und alles Gute.