So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3238
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hallo, 2009 wurde aus einem unserer Wohnräume (Dachgeschosswohnung)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, 2009 wurde aus einem unserer Wohnräume (Dachgeschosswohnung) von unserem Vermieter eine Austrittsmöglichkeit im Hinblick auf eine später geplante Balkonerstellung geschaffen. Der Boden dieses Austritts wurde zur Isolierung mit einer wasserdichten Evalon-Abdeckung bestückt. Um diese begehbar zu machen, habe ich mit Hilfe eines Cuttermessers eine gummierte Schutzmatte zugeschnitten und dabei unbemerkt die Evalon-Abdeckung beschädigt. Durch diese Einschnitte ist im Laufe der Jahre Wasser in den Holzunterbau eingetreten und hat diesen beschädigt und sanierungsbedürftig gemacht. Unsere Versicherung (HUK-Coburg) möchte diesen Schaden nun leider nicht bezahlen mit der Begründung, das Schäden, die durch allmähliche Einwirkung von Feuchtigkeit entstanden sind nicht versichert sind. Es wurde in deren Begründung nicht berücksichtig, dass der Schaden von mir verursacht wurde. Ich würde mich freuen, von Ihnen eine Einschätzung zu diesem Fall zu bekommen. Mit freundlichen Grüssen XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-####span>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

handelt es sich um ein Objekt in Deutschland? Ist der Mietvertrag nach deutschem Recht geschlossen worden?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


es handelt sich um eine Mietwohnung in Deutschland und wurde nach dem deutschen Recht geschlossen.


 


Schöne Grüße


 


E. Lorenzen

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe noch eine zusätzliche wichtige Information zu meiner Versicherung. Meine Partnerin und ich haben im Mai 2004 bei der HUK- Coburg einen Kompaktschutz Heim und Haftpflicht abgeschlossen. Auf diesen bezieht sich die Versicherung in ihrer Ablehnung. Im Juli 2010 haben wir diesen Vertrag ersetzt durch eine Privathaftpflicht- Versicherung und eine Hausratversicherung classic.


 


Schöne Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die weiteren Informationen. Sie sollten in jedem Fall weiter mit der Versicherung korrespondieren und darauf hinweisen, dass es sich hier um einen Haftpflichtschaden Ihrerseits handelt und nicht um einen Gebäudeschaden. HIer wäre Ihre Haftpflichtversicherunge (Private Haftpflicht) möglicherweise eintrittspflichtig, wenn sich nicht aus den Versicherungsbedingungen der Heimversicherung noch etwas anderes ergibt.

Zu hinterfragen wäre ggf. auch, ob die Gebäudeversicherung des Eigentümers eintrittspflichtig ist, da Sie ja auch hierfür über die Nebenkosten Beiträge indirekt zahlen. Dies müsste mit dem Eigentümer geklärt werden.

Ansonsten ist der Ausschluss der sog. Allmählichkeitsschäden sehr häufig zu finden und Sie sollten hier Ihren Versicherungsvertrag auch noch einmals selbst auf die genaue Formulierung hin untersuchen, manche Verträge beinhalten diese Schäden mehr hierzu finden Sie unter:

http://www.versicherungsberatung-peter-fuetterer.de/Allmaehlich.htm

mit Rechtsprechungshinweisen

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich antworten konnte und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3238
Erfahrung: Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
Rechtsanwalt Christian Joachim und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.