So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3448
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

hallo, habe heute einen strafbefehl bekommen wegen aneignung

Kundenfrage

hallo, habe heute einen strafbefehl bekommen wegen aneignung von fremdvermögen. sprich, ich habe bei ebay eine sache reingestellt. eine frau hat diese ersteigert und bezahlt. ich konnte sie danach aber nicht mehr abschicken. es wird mir zu lasst gelegt, die sache nicht verschickt zu haben, und nicht das geld zurück bezahlt zu haben. das stimmt aber nicht, da ich der frau das geld zwar einen monat später, aber zurück überwiesen habe. wie kann ich da einspruch einlegen, und wie schreibe ich diesen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Gegen einen Strafbefehl können Sie innerhalb der Einspruchsfrist Einspruch einlegen. Sie müssen nur schreiben, dass Sie Einspruch einlegen. Begründen müssen Sie den Einspruch nicht. Es wird zu einer Verhandlung kommen, in der Sie sich verteidigen können.

Sie können den Einspruch aber auch begründen.

Eine Straftat läge nur dann vor, wenn Sie von Anfang an die Absicht gehabt haben, das Geld einzukassieren ohne den Kaufgegenstand zu versenden. Diese Absicht muss Ihnen nachgewiesen werden. Sie sollten schlüssig darlegen, warum der Kaufgegenstand nicht versendet worden ist.

Außerdem sollten Sie nachweisen, z.B. durch Kontobelege, dass Sie den Kaufpreis zurückgezahlt haben. Dann hätte die Frau keinen Schaden, sodass schon aus diesem Grund keine Straftat vorliegt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz