So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Leitungsrechte AVU und Rückbau Abfluss Strassenentwässerung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben im Rahmen einer Stellplatzerneuerung (3 Stellplätze) eine Stützmauer  erstellt.  Wir bestellten  einen öffentlich bestellten Vermesser, der uns bestätigte, dass unsere Nachbarn ihr angrenzendes Stahltor zum großen Teil auf unser Grundstück gebaut hatten. Weiterhin stellte sich heraus, dass wir ca. 50-60cm an die 3Meter breite  Privatstraße verschenken. Jetzt hatten wir uns vorgestellt wir könnten nach kleinen Streitereien eine friedliche Lösung mit den Nachbarn erzielen. Tor weg damit wir auch einmal rückwärts  zum wenden auf das Nachbargrundstück fahren können. Im Gegenzug hätten wir die Stellplätze nicht in den 40 Jahre alten Meisenweg  verlegt. Die Lösung habe ich mit dem Sohn  vorgeschlagen. Wir hatten klar gestellt, dass wenn kein Entgegenkommen von den Nachbarn gezeigt wird, wir unser Grundstück ausnutzen werden indem wir die Stellplätze ca. 50 cm in den Meisenweg bauen werden. Da wir keine Rückmeldung bekamen, begannen wir mit den Bauarbeiten.

Wir beabsichtigten unter den Stellplätzen 2 Bohrungen für Erdwärme ausführen zu lassen. Hier stellt die AVU nach vielen Monaten fest, dass sie keine Rechte für die Leitungsverlegung in den Meisenweg besitzt. Die AVU war zwar sehr kooperativ, will aber dass wir Klage erheben. Für diese Grundleitungen (Wasser, Strom und Telekommunikation) hat die AVU keine Rechte.  Die Versorgung führt aber über unser Grundstück. Eine Gasversorgung  die wir als Alternative zur Erdwärme angedacht haben, wird ebenfalls durch einen Gasphobiker verhindert. Ein weiterer  Streitpunkt ist nun eine ca. 40 Jahre alte defekte Aco-Regenrinne. Der defekte Ablaufkasten und Leitung befindet sich jetzt, wie wir neuerdings wissen auf unserem Grundstück. Wasserrechtliche Genehmigungen sind uns nicht bekannt. Nun schreiben wir einen sehr netten Brief an alle Eigentümer, mit der bitte an einen direkten Nachbarn, eine Eigentümerversammlung zur Privatstraße einzuberufen. Thema u.a. seit mind. 10 Jahren defekte Rinne soll gemeinschaftlich getragen saniert werden. Da die Abdeckung nicht mehr auf dem Schacht hält, habe ich darauf hingewiesen, dass hierdurch eine Gefährdung für Personen gegeben ist und ich nach Fristablauf den Schacht provisorisch schließen werde. Nun haben die 3 von 5 Parteien als Eigentümergemeinschaft angeschrieben und uns aufgefordert die durch unsere  Baufahrzeuge zerstörte und  nicht wieder ordnungsgemäß wiederhergestellte Straße wieder in den alten Zustand zu bringen. Die Aco- Rinne ist unter Hinweis, dass wir für Folgeschäden  haften, wieder herzustellen. Die erste und nun defekte  Rinne wurde (bei einer Straßenlänge von ca. 60 Metern) nach ca. 50 Meter eingebaut, danach folgt die letzte Aco-Rinne beim Tor des Nachbarn.

Wir haben seit dem ersten Tag unserer Renovierungsarbeiten am Haus und Stellplätzen Ärger mit den Nachbarn. Hat jemand eine Ahnung wie wir die Nachbarn dazu bringen können mit uns zu reden und gemeinsam eine Lösung zu finden.  Wir sehen uns im Recht, wollen aber auch eine vernünftige Nachbarschaft.

Frage:  Ist der Rückbau der ACO-Regenrinne im Bereich unseres Grundstücks rechtlich in Ordnung? Sollen wir Klage gegen die AVU einreichen?

Für Lösungsvorschläge wären wir ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-####span>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz