So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Gelten Grundstücke als Vermögen im Insolvenzverfahren und können

Kundenfrage

Gelten Grundstücke als Vermögen im Insolvenzverfahren und können diese durch den Insolvenzverwalter freihändig ohne Ausschreibung verkauft werden.
Wird hierdurch das Grundgesetz unterlaufen, weil der Besitzer weder Demens hat noch das der Insolvenzverdreher der Vormund des Eigentümers der Gewerbeimmobillie ist ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Immobilien gehören auch zum verwertbaren Vermögen im Insolvenzverfahren. Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird im Grundbuch ein Insolvenzvermerk eingetragen. Der Insolvenzverwalter wird sich in der Regel mit dem Gläubiger abstimmen, wenn das Grundbuch mit einer Grundschuld belastet ist.

Jedenfalls muss der Insolvenzverwalter die Zustimmung der Gläubigerversammlung einholen, um die Immobilie veräußern zu können.

Die Entscheidung über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens trifft hingegen nicht der Insolvenzverwalter, sondern das Insolvenzgericht.

Wenn das Vermögen die Verbindlichkeiten überschreitet und die Gläubiger vorzeitig befriedigt werden, ist ein Antrag auf vorzeitige Einstellung des Insolvenzverfahrens zu stellen, § 212 InsO. Wenn für den Verkauf der Immobilie eine Löschungsbewilligung Ihrer Frau erforderlich war, konnte der Insolvenzverwalter jedenfalls ohne Mitwirkung Ihrer Frau nicht verkaufen.


RA Schröter :

Da sie bei Ihren Ausführungen unterbrochen wurden, bitte ich noch um Vervollständigung.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße