So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich habe in Österreich ein Konto.

Kundenfrage

Ich habe in Österreich ein Konto. Aufgrund meines umzugs in Ausland wollte mir meine Bank das Konto kündigen und berief sich dabei dass dies Aufwendungen für sie hätte. Dann wiederum schrieb man mich an und stellte bis zu 10 fragen mit unter auch warum ich ausgewandert bin und was ich arbeite. Ich teilte denen mit dass ich als freischaffender autor tätig bin und antwortete auf die fragen. Daraufhin wollte man einen gehaltsnachweis sehen. Auch hier habe ich denen einen gehaltsnachweis gesendet. Daraufhin sagte man man könne mich mit meinem namen nirgendswo in online buchshops finden. daraufhin teilte ich denen mit dass ich hierzu ein pseudonym oder künstlernamen verwende. Nun will man hier auch wissen wie das heisst ...etc. Bin ich verpflichtet diese Informationen denen mitzuteilen?? 

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Einen Grund für eine Kontokündigung besteht sicherlich nicht. Zum einen ist nicht dargelegt, warum die Kontoführung durch einen umzug ins Ausland aufwendiger sein soll. Soweit dies den Versand von Kontoauszügen betrifft, kann dies auch online erfolgen oder eingestellt werden.

Entsprechende Fragen und Nachweise der Bank sind nicht berechtigt, da dies nichts an dem bestehenden Kontovertrag ändert. Die Bank kann Sie allenfalls als gewerblichen Kunden einordnen und die Konditionen ändern, nicht aber den Kontovertrag kündigen.

Weitere Information sollten und müssen Sie nicht herausgeben. Dies ändert nichts an der Vertragslage, dass ein Konto auch für einen nicht ansässigen Kunden geführt werden muss. Soweit die Bank die Fragen beantwortet bekommen hat, sind weitere Nachfragen nicht zulässig. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie kein Darlehen bei der Bank führen, sondern lediglich ein Konto für den Zahlungsverkehrt nutzen.

Bestehen Sie daher auf die reibungslose Fortsetzung der Kontoverbindung. Die weiteren Fragen dienen allenfalls nur dazu Sie mürbe zu machen, damit Sie den Kontovertrag selbst kündigen.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz