So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16959
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag. Ich bin Soldatin bei der Bundeswehr und pendle täglich

Kundenfrage

Guten Tag. Ich bin Soldatin bei der Bundeswehr und pendle täglich zwischen Wohnort und Dienstort ca. 34 km. Mein Arbeitgeber richtet sich aber nicht nach der tatsächlich zurückgelegten Strecke, sondern nach der Strecke die im Internet als Kürzeste mit 27 km angegeben wird. Somit verwehrt mir Arbeitgeber Bundeswehr TG nach Paragraph 6. ich persönlich fahre diese verlangte Strecke nicht weil sie über sämtliche Dörfer im Umkreis führt und die Straßen in diesem Bereich nicht sehr vertrauenswürdig sind. Meine Frage: Darf man mir unter diesen Umständen ohne weiteres mein Trennungsgeld verwehren? Mit freundlichen Grüßen xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Massgeblich ist hier die Verordnung über das Trennungsgeld.


§ 6 regelt das Trennungsgeld bei täglicher Rückkehr an den Wohort.


Dieser stellt auf die Entfernungskilometer ab.

Das Trennungsgeld richtet sich daher nach den jeweiligen Umständen des Einzelfalls.

Es ist auf die üblicherweise befahrene Strecke dabei abzustellen.


Diese ist nicht identisch mit der kürzesten Strecke


Da die üblicherweise befahrene Strecke die bequemste Strecke ist , die Sie ja jeden Tag befahren muss Ihnen dafür Trennungsgeld gewährt werden



ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke




Das Tren













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Also kann ich meine tatsächlich zurückgelegte Wegstrecke geltend machen und da diese über den geforderten 30 km liegt, muss mir Trennungsgeld gezahlt werden?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ja, Sie müssen auf den Begriff der üblicherweise befahrenen Strecke abstellen, das ist nicht gleich die kilometermässig kürzeste.



Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung
danke
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nur noch eine letzte Frage. Gilt das auch explizit für Soldaten?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, das gilt auch für Soldaten




Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank