So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16450
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrn, ich habe eine Frage zum Urheberrecht.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrn, ich habe eine Frage zum Urheberrecht. Aktuell gebe ich eine App für Android Smartphones heraus, die Lieder aus einem kirchlichen Gesangbuch enthält. Man kann eine Nummer oder einen Begriff eingeben und erhält den entsprechenden Liedtext. Unter den Liedern sind auch Liedtexte zeitgenössischer Dichter, die sind denke ich, ohne Frage urheberrechtlich geschützt. Die darf ich nicht anzeigen lassen. Die Mehrheit der Texte ist von alten Dichtern 16-19 Jahrhundert. Ich gehe davon aus, das ich diese anzeigen darf, weil der Urheberrechtsschutz schon ausgelaufen ist. Es gibt aber auch Texte alter Dichter 16-19 Jahrhundert, die von einem zeitgenössischen Dichter/ Lektor nur angepasst oder leicht verändert worden sind. Sind diese auch geschützt? Muss ich diese auch ausblenden? Wen muss ich ansprechen, wenn ich die Rechte auf Veröffentlichung in meiner App haben möchte? Den Verlag, der das Gesangbuch herausgebracht hat? Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen, xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Bei den alten Dichtern ist der Urheberschutz ausgelaufen.( 70 Jahre ab Todestag)

Bei den veränderten Texten ist es so, dass Urheber immer der Schöpfer eines Werkes.ist.

Eine schöpferische Leistung kann auch in der Bearbeitung eines Werkes liegen.

Hier ist Paragraf 3 UrhG maßgeblich.

Wenn also der veränderte Text eine eigene Schöpfung ist, also individuelle Züge trägt Einfühlungsvermögen und stilistische Fähigkeiten beweist.dXXXXX XXXXXegt eine eigenständige Schöpfung vor.

Urheber ist der Bearbeiter selbst , der dem Verlag die Verwertungsrechte übertragen hat.


An den Bearbeiter empfehle ich, sich zu wenden.




Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank













Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz