So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich hatte 2011 einen "Zwischenfall" mit share-it resp

Kundenfrage

Hallo, ich hatte 2011 einen "Zwischenfall" mit share-it resp. element-5 (diese Organisation hat noch viele andere Namen). Aufmeinen Namen Peter Müller wurde eine Software (ContactManager) der Kreditkarrte belastet. Ich habe mündlich und schriftlich reklamiert, mir wurde aber beschieden, dass nichts zu machen sei, bevor ich nicht bezahle gibt es keine andern Bestellungen mehr. Ich habe mich selbstverständlich geweigert und habe nach nochmaligem Mail einen Cashback von der Kreditkartengesellschaft bekommen. Dann wollte ich Monate später bei einem online Händler etwas bestellen (ich bin selbst online Marketer), konnte das nur bei share-it. Konnte also nicht bestellen. Letztes Jahr das Gleiche, dann wurde ich ziemlich sauer, habe versucht an eine zuständige Person zu gelangen, nach vielen Versuchen eine gefunden, diese Person löste das Problem. Ich konnte wieder bestellen. Vor einem Monat bestellte ich etwas, einen Upgrade, Kostenpunkt 1€ !!! (kein Schreibfehler). Wieder das gleiche Theater, zufälligerweise bekam ich die gleiche Person an den Apparat, sie löste das Problem wieder (nach drei Anläufen). Ich bestellte das Produkt, bezahlte meinen 1€ Obulus und dachte es sei erledigt. Heute bekomme ich ein Zusatzmail, dass ich im Jahre 2011 .... und ich könne erst wieder bestellen wenn ich diesen Betrag bezahlt habe. Dazu ist zu sagen: share-it ist nur Abwickler, nicht Verkäufer und ich mache mit andern Kreditkarten weiterhin Umsaätze mit share-it, aber eben nicht unter meinem Namen, einfach weil es Anbieter gibt, die nur über diese Firma abrechnen. Meine Fragen: Wie kann ich eine rechtsgültige Antwort dieser Firma bekommen? Wie kann ich allenfalls die Verantwortlichen verklagen? Wie kann ich die Firma zwingen, die Informationen rauszugeben, resp. zu beweisen? Ich bekomme von dieser Firma keine Namen, keine Anschrift. Auf Anfrage bekomme ich die Adresse eines Call Centers in Shannon, Ireland Mails an den Geschäftsführer werden schlapsig von einer Ines B. (kein Verschrieb) "unterzeichnet", telefonisch ist nichts zu machen. Ich möchte einfach: - Freischaltung - eine komplette Datensammlung über mich - eine rechtsgültige Anschrift, damit ich per Einschreiben reagieren kann - die Namen der Verantwortlichen, damit ich evtl. persönlich klagen/abmahnen kann Was sagen Sie dazu? Freundliche Grüsse xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(###) ###-#### Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.


Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo
Habe den falschen Knopf gedrückt und eine normale Mail geschickt, ändert aber nichts. Ich habe keine Antwort und auch keine Reaktion bekommen. Ich möchte mein Geld zurück.


Freundliche Grüsse


Peter H. Müller

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz