So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16547
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,meine tochter

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, meine tochter besucht derzeit 6. klasse Gymnasium und hat probleme in die schule. Ich erklere ihnen ungefeher um was geht's.. Ich ( mutter) wahr in die schule und habe ich mit frau Professor geschperch geführt..aber leide nur negativ..Auusagen von profesor wahr seh negativ mir gegen über...folgendes hat mir gesagt: *Melden sie ihre kind von der Schula ab, denn sie sitzt hier weil es schön warm ist und damit sie Kindergeld einnehmen können.. *auch ein Installateur kann sich einen Ferrari leisten.. *Ich will mir ihre Schularbeit gar nicht anschauen, weil sie bei mir sowieso ein Nicht genügend bekommt... und und und... meine frage an sich ist: hab ich recht auf ein rechtsanwald von schulverein debei zu haben beim Gespräch mit Direktor von der schule oder nicht???? Herr Direktor hat mir gesagt er will das nicht und wen so weit ist der gesprech wird nicht staat finden.. ich bin leider keine Österreicherin und hab angst das die frage und antworten von director nicht vertsehe ...bitte sagen sie mir was ich machen soll... Gesprech termin ...heute um 13H.. danke XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Selbstverständlich haben Sie das Recht auf einen Beistand.

Das schon deshalb, weil man Ihnen und Ihrer Tochter gegenüber sehr voreingenommen ist .

Zudem bestehen , wie Sie schon sagen , ggf Verständigungsschwierigkeiten.


Sie müssen die gleichen Möglichkeiten haben Ihre Meinung zu sagen, wie der Direktor.


Wenn der nicht will, dass ein Anwalt dabei ist, hat er wahrscheinlich etwas zu verbergen.


Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank














Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank


Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank XXXXX XXXXX Verständnis.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz