So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, habe ein Problem und zwar habe ich gerade eine anzeige,

Kundenfrage

hallo,
habe ein Problem und zwar habe ich gerade eine anzeige, wegen gefährlicher körperverletzung und ein wegen körperverletzung. die gefährliche körperverletzung habe ich nicht beganngen. und die andere körperverletzung, war unter totaler betrunkenheit, also ich weiß davon wirklich nichts mehr. ich bin vorbestraft, jungenstrafe waren6 monate auf bewährung, wegen körperverletzung, die habe ich denn aber abgesessen. meine frage was kann mich erwarten und wie komm ich aus der gefährlichen körperverletzung wieder raus?? der jenige der mich angezeigt hat hat keine zeugen, ich habe einen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Aufgrund Ihrer Schilderung und der Tatsache, dass Sie bereits wegen Körperverletzung vorbestraft sind, müssen Sie wieder mit einer Haftstrafe rechnen. Ob diese allerdings wieder zur Bewährung ausgesetzt werden kann, hängt von den Umständen und der Schwere der Tat ab.

Die schwere Körperverletzung muss man Ihnen nachweisen können. Wenn der Anzeigende selbst keine Zeugen, Sie aber einen haben, dann dürfte dies für Sie günstig sein. Wichtig ist natürlich, dass Ihr Zeuge glaubhaft ist. Im Strafrecht gilt der Grundsatz "Im Zweifen für den Angeklagten". Dies bedeutet, wenn man die Tat nicht zweifelsfrei nachweisen kann, ist man freizusprechen.

Es könnte vorliegend ratsam sein, einen Verteidiger hinzuziehen.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen, weiterer Klärungsbedarf besteht oder etwas unklar geblieben ist.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

okay, vielen dank. kann man auf unzurechnungsfähig plädieren?? da ich bei der Körperverletzung, stark alkoholisiert war und von der tat keine Erinnerung mehr habe..

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Alkoholisierung kann jedenfalls strafmildernd wirken.

Ab 2,0 Promille wird im Allgemeinen eine verminderte Schuldfähigkeit angenommen.



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung und geben damit die ausgelobte Vergütung frei.


Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley.

Vielen Dank für Ihre Wertschätzung.