So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Eine Versicherungsfrage. Wir sind eine GmbH, und haben im Februar

Kundenfrage

Eine Versicherungsfrage. Wir sind eine GmbH, und haben im Februar gleichzeitig Firmennamen, Anschrift und Geschäftsführer geändert. (Gesellschafter ist immer noch der selbe - aber das tut hier nichts zur Sache.) Diese Änderung war bei Banken, Vermieter, Finanzamt, Behörden etc. völlig problemlos.

Lediglich die Versicherung, bei der unser einziges Firmenfahrzeug versichert ist, hält einen vollständigen Neuantrag für notwendig. Ist das allgemeines Versicherungsrecht? In den Versicherungsbedingungen konnte ich keine entsprechende Klausel finden.

Anmerkung: Bisher ist es noch zu keinem Schaden gekommen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Versicherung geht davon aus, dass es sich um eine neue Vertragspartei handelt.

Schließlich wurde sogar der Firmenname geändert.

Damit ist nicht mehr der ursprüngliche Vertragspartner gegeben.

Wenn diese Versicherung nicht die Möglichkeit hat, eine Vertragsänderung vorzunehmen, dann muss ein Neuantrag gestellt werden.

Diese Formalie muss dann sein.

Dies darf aber nicht zu Nachteilen bei dem "neuen" Versicherungsvertrag führen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz