So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich möchte Emails ( Frage + Antwort) als Nachweis einem Widerspruch

Kundenfrage

Ich möchte Emails ( Frage + Antwort) als Nachweis einem Widerspruch beilegen. Es geht um einen abgelehnten Antrag vom Jobcenter auf Zusicherung einer behindertengerechten Wohnung. Ich bin der Meinung, dass die Ausdrucke allein nicht rechtswirksam sind. Ich hatte vor die Ausdrucke beizulegen und gleichzeitig im Schreiben um Einladung zu bitten, sollte die Echtheit der Antworten nachgewiesen werden müssen. Ist das der richtige Weg?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800 1899302 Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Warum sollten die Ausdrucke nicht rechtswirksam sein?

Eine E-Mail hat auch Beweiskraft.

Daher bestehen keine Bedenken, wenn Sie auch E-Mails als Beweismittel beilegen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz