So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,ich erbitte Unterstützung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich erbitte Unterstützung in dem flg. Fall: 2007 Verstarb mein Vater (Deutscher) und hinterliess ein Erbe (Grundstück und Pension) in Polen. Meine Mutter trat als Allein-erbin (nach Ihrer Aussage) hervor (4 Kinder). Nun wurde im Januar 2014 bekannt, dass ein Testament, besteht dass am Krankenbett meines Vaters hier in Bonn geschrieben wurde. Es ist nur von meinem Vater und meiner Mutter unterschrieben und nicht notariell bestätigt. Am 4.5.2014 wurde bekannt, dass wir Geschwister Miterben seinen und ein weiteres Testament besteht. Hintergrund ist, dass meine Mutter die Kreditraten nicht mehr tilgen kann und es zu einer Zwangsversteigerung kommt. Sofern wir Kinder auch Erben sind, wurden seit 2007 Kredite ohne unsere Zustimung aufgenommen. Davon 2 In einer Höhe von ca. 20000 und 20000€ auf den Namen meiner Mutter, sowie 40000€ auf die Pension. Es gibt ein Gutachten von 2012, dass das Grundstück und der Grund auf 250000€ beziffert wurde. Jetzt soll am 21.05.2014 das Testament vor Gericht in Polen veröffentlicht werden. Angeblich sind nur die Enkel, als Alleinerben eingetragen. Ich bin bereit, jeglichen Schritt gegen meine Mutter vorzunehmen, da es sich hier auch um Betrug handelt. Da ich selber ALG2 Beziehe ist es mir nicht möglich nach Polen zu kommen.


 


Desweiteren habe ich eine Rechtsschutzversicherung. Diese wurde im September 2013 abgeschlossen. Diese besagt, dass der Fall vor den Vertragsbeginn entstand, was meiner Meinung nach nicht richtig ist, da die Tatsachen erst im Dezember 2013 bekannt wurden. Ist es Richtig, dass der Rechtsschutz nicht greift?


Ist § 25 EGBGB anzuwenden und wie kann ich es nach Deutschland verlagern(Bis auf die Mutter, leben alle Kinder in Deutschland und sind deutsche Staatsangehörige?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team