So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein BHKW und bekomme von der Avacon Einspeisevergütungen. Durch

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein BHKW und bekomme von der Avacon Einspeisevergütungen. Durch ein Vertagskontowechsel, wurde mir versehentlich eine doppelte Vergütung ausgezahlt. Ich habe mich damals (07.10.2011)erkundigt ob das so in Ordnung ist, und mir wurde das bejaht. Jetzt bekomme ich eine Mahnung mit der Aufforderung die 3620,35 EUR zubegleichen. Vor der Mahnung habe ich nie eine Aufforderrung bekommen. Nach einem Anruf bei Avacon habe ich folgende Mitteilung bekommen. Wir haben unsere Unterlagen geprüft und können Sie verstehen, dass Sie unsere Forderungsaufstellung und verspätete Mahnung verwirrt hat. Zum besseren Verständnis haben wir eine Kontenaufstellung erstellt und möchten uns wie folgt dazu äußern: Die unter dem Vertragskonto 226000038034 erstellten Abrechnungen vom 17.03.2011 und 19.05.2011 für ihre Energieeinspeisung (Zeitraum 01.01.2010 bis 31.12.2010) wurden am 01.09.2011 storniert und unter dem Vertragskonto 216000194180 neu erstellt. Es wurden Abschlagzahlungen und Guthaben aus den Rechnungen über das Vertragskonto 226000038034 an Sie ausgezahlt und auch für den gleichen Zeitraum über das Vertragskonto 216000194180. Dadurch erfolgte für Ihre Energieeinspeisung vom 01.01.2010 bis 31.12.2010 eine dopplte Auszahlung in Höhe von 3620,35 EUR die wir mit unsere Mahnung vom 29.04.2014 zurück fordern. Die späte Klärung und Mahnung bitten wir zu entschuldigen. Meine frage ist, ob das so alles rechtens ist ?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800 1899302 Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz